Cookie-Einstellungen
Olympia

Südkorea gewinnt erneut Gold

SID
KOrea, Bogenschießen, Olympia
© Getty

Peking - Weltmeister Südkorea hat in Peking auch das zweite Mannschafts-Gold gewonnen. Einen Tag nach dem überlegenen Erfolg der Frauen sicherten sich die Männer aus dem "Land der Morgenstille" den Olympiasieg.

Im Finale setzte sich das Trio um den Weltranglisten-Spitzenreiter Im Dong-Hyun knapp mit 227:225 Ringen gegen Italien durch, das erstmals in einem olympischen Team-Finale stand.

Für die Südkoreaner war es der dritte Mannschaftserfolg nacheinander bei Olympischen Spielen. Das Duell um die Bronzemedaille gewann China mit 224:222 Zählern gegen die Ukraine.

SPOX-TICKER, Medaillenspiegel, Termine, Ergebnisse finden Sie hier  

Am Weltrekord gescheitert

Die Koreaner hatten im Viertelfinale mit 224:222 gegen Polen gewonnen und anschließend China mit 221:218 ausgeschaltet. An ihren Weltrekord von 231 Ringen aus dem Vorjahr bei den Weltmeisterschaften in Leipzig kamen sie jedoch nicht heran.

Die deutschen Bogenschützen, die sich nicht für die Mannschafts- Entscheidungen in Peking qualifiziert hatten, greifen am Dienstag wieder ins Geschehen ein. Dabei trifft die Berlinerin Anja Hitzler zunächst auf Sophie Dodemont.

Sollte sie gegen die Französin gewinnen, wartet auf Hitzler in Runde zwei vermutlich mit der Qualifikations-Siegerin Park Sung-Hyun aus Südkorea eine übermächtige Kontrahentin.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung