Cookie-Einstellungen
Olympia

Olympia: Friedrich im Zweierbob auf Gold-Kurs - Lochner lauert auf Platz zwei

SID
Francesco Friedrich greift im Zweierbob nach Gold.

Bob-Dominator Francesco Friedrich (Oberbärenburg) hat zur Halbzeit des Zweier-Rennens sein drittes Olympiagold im Visier - wird von Teamkollege Johannes Lochner (Stuttgart) aber schwer gefordert.

Friedrich, Doppel-Champion von 2018, führt bei den Winterspielen in China nach zwei von vier Läufen das Klassement an, Vizeweltmeister Lochner liegt lediglich 0,15 Sekunden zurück.

Dahinter klafft eine gewaltige Lücke, ROC-Athlet Rostislaw Gaitjukewitsch (+0,94 Sekunden) hat als Dritter schon fast eine Sekunde Rückstand. Der dritte deutsche Starter Christoph Hafer (+0,99) liegt in Schlagdistanz zum Bronzerang, somit ist vor den abschließenden beiden Läufen am Dienstag (ab 13.15 Uhr MEZ/20.15 Uhr OZ) sogar ein historischer Dreifachsieg für das Team D greifbar.

Friedrich stellte mit seinem Anschieber Thorsten Margis zum Auftakt einen Start- (4,95) und Bahnrekord (59,02) auf, im zweiten Lauf legte er zunächst eine weitere Bestmarke für den Start nach. Dann unterliefen dem Rekordweltmeister, der sich im Training nicht gut zurecht gefunden hatte, allerdings Fehler in der Bahn. Lochner und sein Anschieber Florian Bauer nutzten dies und arbeiteten sich mit der Laufbestzeit nah an den Dauerrivalen heran. Auch Hafer zeigte mit Matthias Sommer gute Fahrten, lag aber wie der Rest des Feldes nicht auf Augenhöhe mit dem Spitzenduo.

Andere Favoriten taten sich deutlich schwerer: Der kanadische Olympiasieger Justin Kripps, mit dem Friedrich in Südkorea vor vier Jahren zeitgleich triumphiert hatte, liegt als Zehnter bereits 1,31 Sekunden zurück. Auch der Brite Brad Hall fährt mit 1,36 Sekunden vor dem Entscheidungstag auf Rang elf einem großen Rückstand hinterher.

Der 31-jährige Friedrich, der in diesem Winter 14 von 16 Weltcuprennen im Zweier und Vierer gewonnen hat, ist der Top-Favorit. Der deutsche Fahnenträger könnte mit zwei Mal Gold im großen und kleinen Schlitten nach Olympiasiegen mit Ikone Andre Lange gleichziehen. Lochner peilt im Yanqing Sliding Centre seine erste Olympia-Medaille an.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung