Cookie-Einstellungen
Olympia

Paralympics: Annika Zeyen holt im Straßenrennen Silber

SID
Annika Zeyen holt Silber im Straßenrennen.

Handbikerin Annika Zeyen hat bei den Paralympics in Tokio ihre zweite Medaille gewonnen. Einen Tag nach ihrem Triumph im Einzelzeitfahren holte die Weltmeisterin aus Bonn im Straßenrennen Silber, ihr zweites Gold innerhalb von nur 26 Stunden verpasste sie nach 26,4 km nur um sechs Sekunden. Der Sieg im Wettkampf der Startklassen H1 bis H4 ging an die Niederländerin Jennette Jansen.

Für Zeyen ist es ihr insgesamt fünftes Edelmetall bei Paralympics. Ihre drei ersten Medaillen sammelte sie noch als Rollstuhlbasketballerin, 2012 in London gewann sie mit dem deutschen Team Gold. Erst 2019 wechselte sie in den Radsport.

Für das Straßenrennen war Zeyen aufgrund der Zusammenlegung der Startklassen vor dem Start alles andere als optimistisch. "Es ist unheimlich schwierig, weil wir mit der H4 zusammenfahren und die von der Behinderung deutlich weniger eingeschränkt sind", sagte die 36-Jährige, die als H3-Athletin eingestuft wurde.

Dennoch war sie mit dabei, als sich eine dreiköpfige Spitzengruppe früh absetzte. In der Schlussphase wagte Zeyen sogar eine Attacke, doch letztlich war die in der Kategorie H4 und damit weniger eingeschränkten Startklasse eingestufte Jansen etwas zu stark.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung