Cookie-Einstellungen
Olympia

Ausnahme Zverev: 36 von 37 Olympiamedaillen gingen an geförderte Athleten

SID
Ricarda Funk hat die erste Gold-Medaille für das deutsche Team gewonnen. Was passierte sonst noch an Tag 4 der Spiele? Die Bilder des Tages.

Aktuell oder ehemals geförderte Athletinnen und Athleten haben bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio 36 von 37 deutschen Medaillen gewonnen. Entsprechende Zahlen veröffentlichte die Stiftung Deutsche Sporthilfe am Donnerstag.

Die einzige Ausnahme ist Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev. Der 24 Jahre alte Hamburger war nie in einem Förderprogramm der Sporthilfe. 82 Prozent aller Sportlerinnen und Sportler, die eine spezielle Eliteförderung genossen, erreichten in Tokio eine Platzierung unter den ersten Acht.

"Ohne die Unterstützung unserer Partner wäre die finanzielle und ideelle Förderung Deutschlands bester Spitzensportlerinnen und Spitzensportler nicht möglich. Vor allem in der Corona-Pandemie und nach der Verschiebung der Olympischen Spiele haben wir die Solidarität unserer Partner gespürt", sagte Thomas Berlemann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe.

Über alle Förderjahre hinweg betrug die Gesamtfördersumme fast 21 Millionen Euro. Bevor die Geförderten in Tokio an den Start gingen, wurden sie durchschnittlich knapp siebeneinhalb Jahre unterstützt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung