Cookie-Einstellungen
Olympia

Obama begrüßt IOC-Prüfer per Videobotschaft

SID
Barack Obama rührt die Werbetrommel für die Olympia-Bewerbung Chicagos
© Getty

US-Präsident Barack Obama hat die Evaluierungskommission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) per vierminütiger Videobotschaft in Chicago begrüßt.

Die 13-köpfige Gruppe unter Vorsitz der Marokkanerin Nawal El Moutawakel befindet sich gerade auf ihrer Inspektionstour zu den vier Olympia-Bewerbern für die Sommerspiele 2016 und begann am Samstag in der 2,8 Millionen Einwohner zählenden Metropole den viertägigen offiziellen Teil ihres Besuches.

Obama: Chicago sei "perfekte Gastgeberstadt"

Chicago sei die amerikanischste unter allen amerikanischen Städten, meinte Obama, der sich selbst als Chicagoer bezeichnete: "Es ist eine Stadt, die Anstand, Ehrlichkeit und Großzügigkeit ihrer Einwohner wiederspiegelt. Eine Stadt mit breiten Schultern, großen Träumen und einer leuchtenden Zukunft", sagte der US-Präsident: "Sie sind in der perfekten Gastgeberstadt für die Spiele 2016."

Es wird erwartet, dass Obama bei der Abschlusspräsentation Chicagos auf der 121. IOC-Session am 2. Oktober in Kopenhagen noch einmal persönlich die Werbetrommel rührt, ehe die IOC-Mitglieder zur Abstimmung schreiten.

Die Evaluierungskommission reist von Chicago weiter nach Tokio (16. bis 19. April), Rio de Janeiro (29. April bis 2. Mai) und Madrid (5. bis 8. Mai). Einen Monat vor der Wahl der Olympiastadt muss sie dann ihren Prüfbericht vorlegen.

Werde in Empire of Sports zum Champion und gewinne tolle Preise!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung