Cookie-Einstellungen
Olympia

Wasserballer bei Vorbereitung vor Gesamterfolg

SID

Singapur - Deutschlands Wasserballer stehen bei der Olympia- Generalprobe in Singapur vor dem Gesamterfolg. Der Mannschaft von Bundestrainer Hagen Stamm gelang beim internationalen Turnier in Singapur ein 7:5 (1:1, 1:1, 2:2, 3:1) gegen Italien.

Am 04. August ist Europameister Montenegro, der sich gegen Australien ein 7:9 leistete, letzter Gegner des in Singapur weiter unbesiegten Olympia-Fünften von Athen.

"Wir spielen nicht gut, aber wir gewinnen", kommentierte der 48 Jahre alte Stamm das 7:5. Allerdings bezeichnete er das Turnier und dessen Verlauf im Zusammenhang mit Olympia als "Muster ohne Wert".

Revanche geglückt

Gegen Italien gelang Deutschland in der "Singapore Sports School" eine erfolgreiche Revanche. Bei der Europameisterschaft im Juli in Malaga hatte es mit 6:12 und 7:9 noch zwei Niederlagen gegeben.

Im 132. Länderspiel gegen Italien, das 1948, 1960 und 1992 Olympiasieger war, erzielte der künftige Italien-"Legionär" Heiko Nossek (Esslingen) zwei Treffer.

Außerdem waren beim 38. Sieg gegen die Italiener Trainer-Sohn Marko Stamm, Marko Savic, Moritz Oeler (alle Berlin) sowie Timo Purschke aus Duisburg und Erik Bukowski vom deutschen Meister Spandau 04 erfolgreich.

Auftakt gegen Serbien

Purschke und Bukowski werden nach dem Turnier in Singapur zurück nach Deutschland fliegen. Sie waren von Stamm als Ersatzspieler für das Olympia-Turnier vorgesehen.

Am 6. August, zwei Tage vor der Eröffnungsfeier, trifft das deutsche Team in Peking ein. Am 10. August ist Weltliga-Gewinner Serbien in der Vorrundengruppe B erster Konkurrent im Kampf um die Olympia-Medaillen.Letztmals gab es für Deutschland im Wasserball 1984 in Los Angeles mit Bronze olympisches Edelmetall.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung