Cookie-Einstellungen
Olympia

Nowitzki: Fasziniert vom Olympischen Dorf

SID
Dirk, Nowitzki, Rasiert
© Getty

Peking - Dirk Nowitzki hat sich im olympischen Dorf von Peking gleich pudelwohl gefühlt. "Ich würde hier am liebsten fünf Stunden lang sitzen bleiben und einfach nur zusehen, wer raus- und reingeht", freute sich der 30-jährige NBA-Superstar bei seinem ersten Besuch in der Mensa.

Am Vormittag war die Mannschaft von Bundestrainer Dirk Bauermann in Chinas Metropole gelandet. "Die Stimmung an Bord war großartig. Die Basketballer freuen sich riesig", berichtete Michael Vesper, Chef de Mission der deutschen Olympia-Mannschaft, kurz nach der Landung.

Eine Attraktion war natürlich Dirk Nowitzki. Als er in der Empfangshalle auftauchte, stürzten sich nicht nur TV-Kameraleute und Fotografen auf ihn, sondern auch eine kreischende Schar von jungen Frauen.

"Alle chinesischen Mädels wollten mit Nowitzki fotografiert werden und ein Autogramm von ihm haben", sagte Vesper. "Er hat es alles mit sehr großer Geduld gemacht."

Als Fahnenträger die "ideale Besetzung" 

Seine immense Popularität, aber auch sein Olympia-Enthusiasmus könnten für den besten deutschen Korbjäger bei der Fahnenträger-Wahl für die Eröffnungsfeier am Freitag sprechen. Für Bundestrainer Dirk Bauermann wäre er ohnehin "die ideale Besetzung".

Begeistert zeigten sich Nowitzki und Co. beim Einzug ins Athleten- Dorf von ihren Appartements. "Sie sind rundum zufrieden", berichtete Michael Schirp, Sprecher des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Die geräumigen Zimmer in den Athleten-Unterkünften hätten die "langen Kerls" als besten Hotel-Standard gelobt.

Keine Bettverlängerungen für Zwei-Meter-Hühnen

Natürlich standen bereits Bettverlängerungen für die mit Ausnahme von Robert Garrett (1,93 Meter), Demond Greene (1,85), Steffen Hamann (1,94) und Pascal Roller (1,80) Zwei-Meter-Hünen parat. "Aber nicht alle wollten eine haben", so Schirp.

Die 2,13 Meter langen NBA-Profis Dirk Nowitzki und Chris Kaman von den Los Angeles Clippers müssen bei ihren Reisen und wechselnden Unterkünften sowieso öfter in normalen Betten Schlaf finden. "Die sind es gewohnt, die Beine über die Bettkante hängen zu lassen", sagte Schirp.

Vorrunde gegen das Dream Team

Im olympischen Turnier trifft die Auswahl des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) in der Vorrunde auf Top-Favorit USA, Weltmeister Spanien, den WM-Zweiten Griechenland, Gastgeber China und Angola.

Das Erreichen des Viertelfinals ist das zunächst anvisierte Ziel. "Jetzt, wo wir uns qualifiziert haben, wollen wir auch erfolgreich sein", meinte Bauermann schon vor dem Abflug. Bereits am Ankunftstag bat er seine Spieler zum ersten zweistündigen Training ins Tsighua University Gymnasium.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung