Cookie-Einstellungen
Olympia

BMX-Feld Laoshan

SID
Olympia 2008, Peking, Wettkampfstaetten, BMX, Laoshan
© Getty

München - Das Gelände für die BMX-Konkurrenz setzt Standards für die Zukunft.

Name: BMX-Feld Laoshan
Sportarten: Radsport (BMX)
Zuschauer: 3400
Baubeginn: 30. Dezember 2006
Fertigstellung: 5. Juni 2007
Fläche: 3650 qm
Ort: Distrikt Shijingshan, West-Peking
Entfernung zum olympischen Dorf: 23 km


Der Laoshan BMX Course ist während der Sommerspiele das Zuhause echter Neulinge bei Olympischen Spielen. Die BMX-Konkurrenz wird erstmals überhaupt in der Olympischen Geschichte ausgetragen. Damit setzt das 1,98 Hektar große Gelände Standards für die kommenden Spiele der Zukunft.

Der Kurs entstand vom 28. Dezember bis zum 5. Juni 2007 im Shijinshan Distrikt, im Westen von Peking und ist 23 Kilometer vom olympischen Dorf entfernt. Die Wettkampfstätte beherbergt während der Sommerspiele 3396 Zuschauer.

Zwischen 6.000 und 8.000 Kubikmeter Erde wurde auf den Kurs geschüttet. Zuvor testeten Experten des Radsport-Weltverbandes (UCI) ausgiebig die Qualität von 14 verschiedenen Bodenarten. Letzten Endes fiel die Wahl auf Erde aus dem Changping Distrikt der chinesischen Hauptstadt. Hier fanden die Experten die Erde mit dem richtigen Sandanteil und einer exzellenten Durchlässigkeit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung