Cookie-Einstellungen
Olympia

Fackellauf durch Tibet nur noch einen Tag?

SID

Peking - Fackelläufer haben erstmals das olympische Feuer durch ein mehrheitlich von Tibetern bewohntes Gebiet getragen. Der Lauf führte über 6,46 Kilometer durch den früher unter dem Namen Zhongdian bekannten Touristenort Shangri-La, wie das Pekinger Organisationskomitee BOCOG berichtete.

Im Mai war die olympische Flamme auf den höchsten Berg der Welt, den Mount Everest, und damit zwischenzeitlich schon über tibetisches Gebiet getragen worden.

Exiltibeter kritisieren die Staffelläufe durch Tibet und von Tibetern bewohnte Regionen. Aus ihrer Sicht will Chinas Regierung damit ihren Machtanspruch über das größte Hochland der Erde demonstrieren. Nach den Unruhen der Tibeter im März hatte die Route durch Tibet zusätzlich an Brisanz gewonnen.

Der olympische Fackellauf durch Tibet soll voraussichtlich auf nur noch einen Tag verkürzt werden. Die Änderungen im Ablauf werden mit dem verheerenden Erdbeben in Sichuan begründet. Die Behörden befürchten aber offenbar auch mögliche Unruhen und Proteste entlang der Route. Der weltweite Fackellauf war von pro-tibetischen Protesten begleitet worden.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung