Cookie-Einstellungen
Wintersport

Ski alpin: Worley gewinnt Riesenslalom - Shiffrin verpasst Podest

Von SPOX/sid
Die Schwedin Sara Hector gewann den 2. Riesenslalom in Courchevel.

In Lenzerheide ist die Französin Tessa Worley im Riesenslalom nicht zu schlagen. Mikaela Shiffrin fällt im 2. Lauf aus den Podestplätzen heraus. Der Liveticker zum Nachlesen.

Tessa Worley hat den alpinen Weltcup-Riesenslalom im schweizerischen Lenzerheide gewonnen. Die Französin siegte vor Federica Brignone aus Italien (+0,29 Sekunden) und Olympiasiegerin Sara Hector (Schweden/0,31). Mikaela Shiffrin (USA/+0,77) belegte Rang vier und machte im spannenden Kampf um den Gesamtweltcup gegen ihre Konkurrentin Petra Vlhova 50 Punkte gut.

Vlhova (Slowakei) war im ersten Durchgang früh ausgeschieden. Olympiasiegerin Lara Gut-Behrami hatte leicht angeschlagen kurzfristig auf einen Start verzichtet. Rennläuferinnen aus dem Deutschen Skiverband (DSV) waren nicht dabei.

Riesenslalom der Damen in Lenzerheide - Der Endstand

Platzierung

Fahrerin

Zeit/Rückstand

1Tessa Worley2:02,35
2Federica Brignone+ 0,29
3Sara Hector+ 0,31
4Mikaela Shiffrin+ 0,77
5Michelle Gisin+ 1,24
6Katharina Liensberger+ 1,90

Ski alpin: Worley gewinnt Riesenslalom der Damen in Lenzerheide - Der Liveticker zum Nachlesen

Tessa Worley gewinnt den Riesenslalom von Lenzerheide: Die Französin Tessa Worley fährt nach Rang drei im ersten Lauf in Durchgang zwei nach ganz vorne und siegt im Riesenslalom von Lenzerheide! Die Italienerin Federica Brignone verbessert sich mit einem tollen zweiten Lauf noch auf Rang zwei, die Schwedin Sara Hector wird nach der Führung nach Lauf eins am Ende Dritte.

Ski alpin: Riesenslalom der Damen in Lenzerheide Jetzt im Liveticker - Rennende

Sara Hector (SWE): Nun folgt die Schnellste des ersten Laufs, Sara Hector. Die Schwedin ist nach Problemen im Steilhang früh ihren Vorsprung aus dem ersten Lauf los, findet dann aber besser in den Rhythmus. Für ganz vorne reicht es nicht mehr ganz, mit einem Rückstand von 0,31 Sekunden ergibt sich Rang drei für sie.

Mikaela Shiffrin (USA): Jetzt folgt Mikaela Shiffrin. Auch sie hat einen Wackler auf ihrer Fahrt im Steilhang und tut sich auch im weiteren Verlauf ihrer Fahrt eher schwer. Die US-Amerikanerin fällt hinter Federica Brignone auf Rang drei zurück und droht nun das Podium zu verpassen.

Tessa Worley (FRA): Nach einer kurzen Pause geht es mit Tessa Worley weiter, die als Drittschnellste des ersten Durchgangs auf die Strecke geht. Die Französin macht im Steilhang einen Fehler, kann dessen Konsequenzen aber im Rahmen halten. Erst ganz unten büßt sie etwas mehr Zeit ein, bringt aber trotzdem noch einen Vorsprung von 0,29 Sekunden ins Ziel!

Meta Hrovat (SLO): Meta Hrovat kommt gut durch den Steilhang und liegt nach der zweiten Zwischenzeit sogar mit 0,16 Sekunden in Führung! Dann fädelt die Slowenin aber ganz unglücklich ein und sie hebt es mächtig aus! DIe Slowenin überschlägt sich und kommt sehr unsanft zu Fall. Hoffentlich hat sie diesen Sturz ohne schlimmere Verletzungen überstanden!

Federica Brignone (ITA): Jetzt ist Federica Brignone an der Reihe. Die Italienerin geht mit viel Mut in den Steilhang, sie scheint sich im zweiten Lauf einiges vorgenommen zu haben! Bei der zweiten Zeitmessung liegt sie dann knapp zurück, findet dann aber schnell wieder eine ganz schnelle Linie und bringt ihre Fahrt mit einem satten Vorsprung von 0,95 Sekunden über die Ziellinie! Bringt ihr das noch einen Platz auf dem Podium ein?

Katharina Truppe (AUT): Ganz anders verläuft der zweite Durchgang für Katharina Truppe. Die Österreicherin findet sich im Steilhang nicht gut zurecht, auch danach läuft es für sie nicht besser. So ist nur Rang sieben drin.

Michelle Gisin (SUI): Michelle Gisin zeigt vom Start weg eine sehr gelungene Fahrt und kann ihren Vorsprung im weiteren Verlauf der Strecke sogar noch vergrößern! Die Schweizerin übernimmt die Führung! Wie viele Ränge kann sie nach diesem tollen zweiten Lauf noch gutmachen?

Tina Robnik (SLO): Die Slowenin fährt im Steilhang sehr gut und hat auch nach der zweiten Zeitmessung noch einen Vorsprung von elf Hundertstel. Im Mittelteil unterläuft ihr dann aber ein Fehler beim Licht-Schatten-Wechsel, sie kommt zu Fall scheidet aus! Einen schlimmeren Sturz kann Tina Robnik zum Glück noch mit viel Können verhindern.

Wendy Holdener (SUI): Die Schweizerin wird von den Fans angefeuert und ist bis zur zweiten Zeitmessung auf dem besten Weg zur neuen Bestzeit! Der untere Teil der Strecke gelingt ihr dann nicht mehr ganz so gut, sodass sie im Ziel mit Rang drei Vorlieb nehmen muss.

Elena Curtoni (ITA): Nicht ganz so glücklich ist Elena Curtoni nach ihrer Fahrt. Nach noch ordentlichem Beginn summiert sich dann doch einiges an Rückstand auf. Rang 13 springt für sie heraus.

Ragnhild Mowinckel (NOR): Ragnhild Mowinckel zeigt ebenfalls eine gute Performance! Auch wenn sie die Zeit von Katharina Liensberger nicht ganz knacken kann, darf sie mit diesem Lauf absolut zufrieden sein. Die Norwegerin belegt den zweiten Platz.

Katharina Liensberger (AUT): Katharina Liensberger kann ihren Vorsprung aus dem ersten Lauf im Steilhang ausbauen und lässt auch danach nicht wirklich nach. Im letzten Sektor kann sie dann erneut Zeit gutmachen und darf sich so im Ziel über Rang eins freuen!

Maria Therese Tviberg (NOR): Die Norwegerin brilliert ebenfalls im Steilhang, fährt dann den Mittelteil aber nicht sauber genug. Vier Zehntel Rückstand auf die Spitze führen sie auf Rang vier.

Ramona Siebenhofer (AUT): Ramona Siebenhofer fährt einen sehr guten Steilhang, danach streut sie etwas zu viele Fehler ein. Rang zehn ergibt sich für die ÖSV-Läuferin.

Romane Miradoli (FRA): Die gestrige Super-G-Siegerin ist lange sehr gut unterwegs, unten fährt Romane Miradoli dann eine etwas zu weite Linie. So verliert sie an Boden und übernimmt Rang vier.

Coralie Frasse Sombet (FRA): Nun ist Paula Moltzan aber die Führung los! Die Französin ist bei der letzten Zeitmessung noch in Tuchfühlung zur Zeit der US-Amerikanerin und schiebt sich durch einen stark gefahrenen letzten Streckensektor noch auf den ersten Rang im Tableau!

Maryna Gasienica Daniel (POL): 0,47 Sekunden Rückstand hat Maryna Gasienica Daniel nach ihrer Fahrt, obwohl ihr der Steilhang eigentlich gut gelungen ist. Sie belegt Rang vier.

Andreja Slokar (SLO): Auch die Slowenin macht ihre Sache ordentlcih, kann die Zeit der US-Amerikanerin aber ebenfalls nicht knacken. Mit 0,39 Sekunden ist sie neue Zweitplatzierte.

Thea Louise Stjernesund (NOR): Unten kann Thea Louise Stjernesund noch Zeit gutmachen, doch zuvor ist der Rückstand schon zu sehr angewachsen um noch ganz vorne im Tableau anzuklopfen. Sie übernimmt Rang vier.

Paula Moltzan (USA): Es gibt direkt den nächsten Führungswechsel! Paula Moltzan zeigt ebenfalls eine sehr konzentrierte Vorstellung und hält dieses Niveau ihrer Fahrt bis ins Ziel!

Ricarda Haaser (AUT): Haaser schiebt sich auf Rang eins! Die ÖSV-Fahrerin zeigt eine sehr fokussierte Fahrt und fährt mit einem Vorsprung von fast vier Zehntel über die Ziellinie.

Andrea Ellenberger (SUI): Das ist bitter für Andrea Ellenberger! Die Schweizerin ist mit neuer Bestzeit unterwegs, stürzt dann aber wenige Tore vor dem Ziel! Zum Glück scheint sie dabei nicht ernsthafter wehgetan zu haben.

Estelle Alphand (SWE): Die Schwedin muss dagegen im Klassement mindestens vorerst etwas abreißen lassen. 1,87 Sekunden Rückstand bringen ihr Rang sechs ein.

Roberta Melesi (ITA): Roberta Melesi übernimmt die Spitzenposition! Die Italienerin holt ganz unten noch sechs Zehntel auf und belohnt sich dafür mit Rang eins!

A.J. Hurt (USA): A.J. Hurt verliert durchweg etwas an Boden und liegt im Ziel fast neun Zehntel nach zwei Durchgängen hinter Katharina Huber.

Vivianne Härri (SUI): Vivianne Härri macht es im Mittelteil ordentlich, doch der Steilhang und die Passage vor dem Ziel gelingt ihr nicht ganz so gut. Mit 0,64 Sekunden Rückstand auf Katharina Huber ist sie neue Zweitplatzierte.

Katharina Huber (AUT): Katharina Huber ist als nächste Fahrerin an der Reihe. Die ÖSV-Athletin zeigt eine gute Vorstellung, kann ganz unten noch einiges an Zeit rausfahren und schiebt sich mit einem Vorsprung von acht Zehnteln nach zwei Läufen an die Spitze!

Neja Dvornik (SLO): Neja Dvornik eröffnet den zweiten Durchgang. Die Slowenin absolviert den neu gesetzten Kurs ohne größere Probleme und fährt nach zusammengerechnet 2:07,27 Minuten über die Ziellinie.

Ski alpin: Riesenslalom der Damen in Lenzerheide Jetzt im Liveticker - Beginn 2. Lauf

Ausgangssituation verspricht Spannung: Mikaela Shiffrin und Tessa Worley liegen mit einem Rückstand von 0,11 Sekunden bzw. 0,16 Sekunden nach dem ersten Durchgang nur knapp hinter der Führenden Sara Hector zurück. Jede der drei Fahrerinnen besitzt demnach noch sehr gute Chancen auf den Tagessieg.

Willkommen zurück: Hallo und willkommen zurück zum zweiten Lauf des Riesenslaloms der Damen in Lenzerheide. Ab 13:30 Uhr messen sich die besten 30 Fahrerinnen des ersten Durchgangs ein zweites Mal auf der anspruchsvollen Piste.

Riesenslalom der Damen in Lenzerheide - Der Stand nach dem 1. Lauf

Platzierung

Fahrerin

Zeit/Rückstand

1Sara Hector1:01,11
2Mikaela Shiffrin+ 0,11
3Tessa Worley+ 0,16
4Meta Hrovat+ 0,75
5Federica Brignone+ 1,00
6Katharina Truppe+ 1,07

Finale ab 13.30 Uhr: Zunächst soll es das von dieser Stelle gewesen sein. Rechtzeitig zum zweiten Lauf, der ab 13:30 Uhr über die Bühne geht, melden wir uns natürlich zurück. Bis gleich!

Erster Durchgang absolviert: Der erste Lauf des Riesenslaloms der Damen in Lenzerheide ist nun beendet, viele Fahrerinnen sind bereits ausgeschieden. Der Stand an der Spitze des Klassements konnte so durchaus erwartet werden: Die Schwedin Sara Hector führt knapp vor der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin (+ 0,11 Sekunden) und der Französin Tessa Worley (+ 0,14 Sekunden).

Ski alpin: Riesenslalom der Damen in Lenzerheide Jetzt im Liveticker - Ende 1. Lauf

Priska Nufer (SUI): Für Priska Nufer ist das Rennen ebenfalls schnell gelaufen, auch sie scheidet früh aus.

Nina Astner (AUT): Mit Nina Astner schafft es die dritte ÖSV-Fahrerin nicht ins Ziel, sie scheidet früh in ihrem Lauf aus.

Katharina Huber (AUT): Katharina Huber reiht sich mit 3,49 Sekunden Rückstand knapp hinter Vivianne Härri auf Rang 28 ein und bangt nun ebenfalls um ihre Teilnahme an Durchgang zwei.

Vanessa Kasper (SUI): Vanessa Kasper liegt nach ihrer Fahrt schon jetzt knapp außerhalb der Top 30, 4,37 Sekunden Rückstand führen sie derzeit als 31. des Tableaus.

Vivianne Härri (SUI): Vivianne Härri erreicht dagegen das Ziel, aufgrund ihres Rückstands von 3,42 Sekunden wird sie sehr wahrscheinlich aber den zweiten Durchgang verpassen.

Elisabeth Kappaurer (AUT): Auch Elisabeth Kappaurer scheidet aus, ihre Fahrt endet schon früher!

Franziska Gritsch (AUT): Die ÖSV-Athletin schafft es nicht ins Ziel, sie scheidet im unteren Teil der Strecke aus!

Stand nach 30 Fahrerinnen: 30 Fahrerinnen sind im ersten Durchgang gestartet, in Führung liegt nicht ganz überraschend die Schwedin Sara Hector. Auf Rang zwei folgt die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin mit einem Rückstand von 0,11 Sekunden. Drittplatzierte ist derzeit die Französin Tessa Worley, die lediglich 0,15 Sekunden hinter der Führenden liegt.

Simone Wild (SUI): Die Schweizerin muss um ihre Teilnahme am zweiten Durchgang zittern, auch Simone Wild hat große Probleme im Steilhang. Rang 22 hat sie nach ihrer Fahrt inne.

Andreja Slokar (SLO): Andreja Slokar macht es ganz oben sogar noch besser, im Mittelteil bauen sich dann aber die Rückstände auf. 2,47 Sekunden Hypothek im Ziel führen sie auf Rang 18.

Tina Robnik (SLO): Lediglich knapp über eine halbe Sekunde verliert Tina Robnik oben im kniffligen Teil, auch danach stimmt bei der Fahrt von Tina Robnik vieles. Platz acht ist am Ende der verdiente Lohn!

Andrea Ellenberger (SUI): Die Schweizerin löst den Steilhang bravourös, im Mittelteil findet sie dann aber keine wirklich schnelle Linie. Andrea Ellenberger muss mit Rang 20 Vorlieb nehmen.

Ricarda Haaser (AUT): Die Österreicherin liegt nach der ersten Zeitmessung schon über eine Sekunde zurück, danach läuft es ebenfalls eher holprig für Ricarda Haaser. So ist nur Rang 19 drin.

Coralie Frasse Sombet (FRA): Die Französin meistert den Steilhang nur mit großen Zeitverlusten, was vermutlich auch an einer mittlerweile nicht mehr ganz so guten Piste liegt. Im Ziel hat sie einen Rückstand von 2,20 Sekunden.

Stephanie Brunner (AUT): Stephanie Brunner verlängert die Liste der bereits vielen Ausfälle, sie scheidet früh aus.

Paula Moltzan (USA): Die US-Amerikanerin hat große Probleme im Steilhang und rettet sich nur mit viel Mühe um zwei Tore. Das kostet natürlich Zeit, Platz 17 ergibt sich für sie.

Camille Rast (SUI): Die junge Schweizerin muss ebenfalls etwas Leergeld zahlen, eine Hypothek von 2,22 Sekunden hat sie im Ziel.

Thea Louise Stjernesund (NOR): Mit Thea Louise Stjernesund folgt die nächste Norwegerin, bei der für eine vordere Platzierung ebenfalls zu viel bei ihrer Fahrt nicht passt. Sie ist im Ziel 15.

Maria Therese Tviberg (NOR): Die Norwegerin macht es oben gut und präsentiert sich eher gegen Ende ihrer Fahrt fehlerbehaftet. So reicht es nur für Rang zwölf.

Valerie Grenier (CAN): Auch für Valerie Grenier ist das Rennen früh gelaufen, die Kanadierin scheidet ebenfalls im oberen Teil der Strecke aus.

Ana Bucik (SLO): Das ist bitter für die Slowenin, die im Steilhang den Grip mit dem Innenski verliert, nach unten wegrutscht und ausscheidet.

Elena Curtoni (ITA): Auch Curtoni verliert im Steilhang viel Zeit, auch der Mittelteil glückt ihr nicht durchweg. Sie hat Rang neun nach ihrem ersten Lauf inne.

Wendy Holdener (SUI): Wendy Holdener ist nach einer kurzen Pause die Nächste. Die Schweizerin hat merklich Respekt im Steilhang und nimmt dort viel Tempo raus. Danach macht die Schweizerin ihre Sache nicht schlecht, 1,64 Sekunden Rückstand bedeuten Rang acht.

Katharina Liensberger (AUT): Mit Katharina Liensberger folgt die nächste Österreicherin. Sie hat mit der anspruchsvollen Strecke größere Probleme, vor allem im Steilhang lässt sie einiges liegen. Platz nun springt für sie heraus.

Katharina Truppe (AUT): Katharina Truppe bringt sich in eine ordentliche Position für den zweiten Durchgang. Trotz größerer Zeitverluste im Mittelteil nimmt sie am Ende Rang sechs ein.

Meta Hrovat (SLO): Meta Hrovat macht ihre Sache sehr ordentlich und holt ganz unten noch Zeit auf! Sie übernimmt Rang vier.

Ramona Siebenhofer (AUT): Die Österreicherin wählt eine verhaltenere Linie, so verliert sie vor allem im Mittelteil viel Zeit. Über zwei Sekunden Rückstand führen sie auf Rang sieben.

Alice Robinson (NZL): Alice Robinson geht es sehr mutig an und übertreibt es dabei etwas, sie scheidet gegen Ende des Steilhangs aus.

Michelle Gisin (SUI): Michelle Gisin zeigt sich nach ihrer Fahrt nicht recht zufrieden mit ihrer Fahrt, wirkt aber gleichzeitig erleichtert ihren Lauf runtergebracht zu haben. Mit 1,32 Sekunden Rückstand übernimmt sie Rang fünf.

Ragnhild Mowinckel (NOR): Die Norwegerin liegt schnell über acht Zehntel zurück, auch im Anschluss bleibt sie nicht fehlerlos. Rang fünf ergibt sich für sie.

Maryna Gasienica Daniel (POL): Auch die Polin hat im Steilhang große Probleme, hält sich aber auf den Ski und scheidet nicht aus! Trotzdem muss sie große Zeitverluste hinnehmen, deutliche 2,24 Sekunden liegt sie im Ziel zurück. Das wird wohl eng mit dem Erreichen des zweiten Laufs.

Sara Hector (SWE): Die Olympiasiegerin im Riesenslalom bestätigt vom Start weg ihre tolle Form und nimmt Shiffrin nach der ersten Zwischenzeit fast drei Zehntel ab! Danach verliert sie etwas an Boden, um gegen Ende des Mittelteils wieder Zeit herauszufahren. Im Ziel hat sie ein Polster von elf Hundertstel auf Shiffrin und übernimmt damit die Führung.

Marta Bassino (ITA): Marta Bassino scheidet im schwierigen Steilhang aus! Die Italienerin rutscht am Tor vorbei, früh ist das Rennen für sie zu Ende.

Tessa Worley (FRA): Die Französin erwischt einen sehr guten Lauf und führt nach der dritten Zeitmessung mit zwei Zehntel. Ganz unten war Shiffrin dem Anschein nach allerdings sehr schnell unterwegs, hier kann Worley nicht ganz mithalten. Fünf Hundertstel liegt die Französin im Ziel zurück.

Federica Brignone (ITA): Die Italienerin bringt ihre Fahrt sicher nach unten, lässt dabei an der ein oder anderen Stelle aber einiges an Zeit liegen. Im Ziel hat sich der Rückstand auf Shiffrin auf 0,89 Sekunden aufsummiert, was schon eine ordentliche Hypothek darstellt.

Petra Vlhova (SVK): Die Slowakin liegt nach der ersten Zwischenzeit mit fünf Hundertstel in Führung, doch zu Beginn des Mittelteils verliert Petra Vlhova die Balance, kippt nach links in den Schnee und scheidet aus!

Mikaela Shiffrin (USA): Da Lara Gut-Behrami heute doch nicht an den Start geht, eröffnet Mikaela Shiffrin den Riesenslalom. Bei strahlendem Sonnenschein stürzt sich die US-Amerikanerin den Hang hinunter und wählt eine gewohnt enge Linie um die Tore. Was ist ihre Zeit von 1:01,22 Minuten wert?

Ski alpin: Riesenslalom der Damen in Lenzerheide Jetzt im Liveticker - Beginn 1. Durchgang

Vor Beginn: Bis zur ersten ÖSV-Fahrerin dauert es etwas, dann sind mit Ramona Siebenhofer (12.), Zehntplatzierte der Riesenslalom-Disziplinenwertung, Katharina Truppe (14.) und Katharina Liensberger (15.) drei Österreicherinnen innerhalb weniger Minuten im ersten Durchgang an der Reihe. Stephanie Brunner folgt als 24. Läuferin, Ricarda Haaser trägt die Startnummer 26. Franziska Gritsch (38.), Elisabeth Kappaurer (41.), Katharina Huber (46.) und Nina Astner (49.) sind zu einem späteren Verlauf des ersten Laufs gefordert. Das ÖSV-Aufgebot besteht somit aus neun Starterinnen.

Vor Beginn: Das Swiss-Ski-Team schickt dagegen zehn Fahrerinnen ins Rennen. Lara Gut Behrami, gestrige Dritte im Super G, eröffnet den ersten Lauf mit der Startnummer eins. Michelle Gisin folgt als zehnte Starterin, Wendy Holdener ist als 16. Fahrerin an der Reihe. Camille Rast (22. Starterin), Andrea Eilenberger (27.) und Simone Wild (30.) sind ebenso unter den ersten 30 Starterinnen zu finden. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs folgen mit Vivianne Härri (43.), Vanessa Kasper (45.), Jasmina Suter (51.) und Priska Nufer (54.), die vor einer Woche eine der beiden Abfahrten in Crans Montana gewann, weitere Schweizer Läuferinnen.

Vor Beginn: Während im gestrigen Super G mit Kira Weidle eine deutsche Fahrerin vertreten war, findet der heutige Riesenslalom ganz ohne DSV-Beteiligung statt.

Vor Beginn: Mit einem Erfolg beim heutigen Event könnte die Schwedin Sara Hector dem Ziel des Gesamtsieges in der Riesenslalom-Disziplinwertung einen großen Schritt näher kommen. Insofern ihre beiden Konkurrentinnen Tessa Worley aus Frankreich und Mikaela Shiffrin aus den USA nicht unter den ersten zehn Plätzen landen, kann die 29-Jährige sogar bereits den Gesamtsieg klarmachen.

Vor Beginn: Als Austragungsort dient das Schweizer Skigebiet Lenzerheide. Los gehen soll es um Punkt 10 Uhr.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker des Riesenslalom Rennens der Damen.

Ski alpin: Riesenslalom der Damen in Lenzerheide heute im Liveticker - Übertragung im TV und Livestream

Anders als gewohnt wird es heute keine Übertragung in einem der öffentlich-rechtlichen Sender geben. Stattdessen hat sich Privatsender Eurosport bereiterklärt, das Rennen im TV und Livestream auszustrahlen. Kostenfrei ist das aber nur im linearen Fernsehen. Wer sich die Veranstaltung im Livestream via Internet zu Gemüte führen will, muss ein Abonnement eines der folgenden drei Dienste besitzen:

Ski alpin: Riesenslalom der Damen in Lenzerheide heute im Liveticker - Der Weltcupstand in der Disziplinenwertung

RangNamePunkte
1Sara Hector (SWE)462
2Tessa Worley (FRA)367
3Mikaela Shiffrin (USA)361
4Petra Vlhova (SWK)331
5Marta Bassino (ITA)196
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung