Cookie-Einstellungen
Wintersport

Biathlon: Herrmann bei Eckhoff-Sieg Fünfte - Verfolgung der Damen zum Nachlesen

Von SPOX/SID
Denise Herrmann ist eine von mehreren Deutschen, die bei der Verfolgung in Oslo antreten.

Biathlon-Olympiasiegerin Denise Herrmann hat auch im Verfolger beim Weltcup-Finale am Holmenkollen in Oslo das Podest knapp verpasst. Die 33-Jährige belegte beim erneuten Heimsieg von Tiril Eckhoff als beste DSV-Starterin den fünften Rang.

Auch Franziska Hildebrand auf Rang neun und Franziska Preuß, die nach einer furiosen Aufholjagd von Rang 45 noch auf den 10. Platz stürmte, überzeugten im Rennen über 10 km.

Die Norwegerin Eckhoff (2) siegte vor den Augen von König Harald V. vor ihrer Teamkollegin Marte Olsbu Röiseland (2/+24,9 Sekunden) und Paulina Fialkova aus Tschechien (0/+50,5). Röiseland, dreifache Olympiasiegerin von Peking, krönte ihre überragende Saison mit dem Sieg im Gesamtweltcup. Die 31-Jährige holte sich schon vor dem Abschluss am Sonntag im Massenstart die große Kristallkugel. Zudem sicherte sie sich nach der Sprint- auch die Verfolger-Wertung.

Während sich Herrmann zwei Schießfehler leistete und 1:05,2 Minuten hinter Eckhoff lag, blieben Hildebrand (+1:34,3) und Preuß (+1:37,2) fehlerfrei. Janina Hettich (3/+2:36,1) wurde 16., Vanessa Voigt (3/+2.51,9), die zuletzt mit Platz zwei im Sprint von Otepää geglänzt hatte, kam auf Rang 19.

Am Sonntag wird der Olympia-Winter mit den Massenstart-Rennen der Frauen (12.50 Uhr) über 12,5 km und der Männer (15.00) über 15 km abgeschlossen.

Biathlon - Verfolgung der Damen in Oslo: Der Endstand

RangNameZeit
1.Tiril Eckhoff29:55.70
2.Marte Olsbu Röiseland+24.20
3.Paulina Fialkova+50.50
4.Anais Chevalier-Bouchet+59.00
5.Denise Herrmann+1:05.20

Biathlon: Verfolgung der Damen in Oslo im Liveticker zum Nachlesen

Auf Wiedersehen!

Es waren dann also doch die vermuteten norwegischen Festspiele in Oslo. Bevor es morgen das große Saison-Finale mit den Massenstart-Rennen gibt, geht es heute Nachmittag um 15 Uhr für die Männer auf die Verfolgung von Sturla Holm Lägreid. Wir sind natürlich auch dann wieder mit dabei. Bis gleich!

Gasparin tadellos

Eine perfekte Vorstellung am Schießstand gelang Elisa Gasparin, die als beste Schweizerin 16. wird und viele Plätze aufholen konnte. Toll gemacht! Drei Plätze dahinter landet Lena Häcki. Aita Gasparin wird 33., ihre Schwester Selina landet auf Rang 41.

Hauser wieder gut

Bei Lisa Theresa Hauser haben drei Strafrunden eine bessere Platzierung verbaut. Dennoch ist der sechste Platz solide. Dunja Zdouc musste zwei Mal in die Strafrunde, sie konnte sich nicht verbessern und bleibt auf dem 20. Rang. Auch bei Anna Juppe bleibt es bei dem 48. Rang.

Fazit aus deutscher Sicht

Die Deutschen haben ein tolles Rennen gezeigt. Während die Norwegerinnen in einer anderen Welt laufen, darf sich das Mannschaftsergebnis sehen lassen. Vor allem Franziska Preuß hat brilliert und eine Wahnsinns-Aufholjagd hingelegt. Sie kann die beste isolierte Zeit und Laufzeit aufweisen. Chapeau! Auch Denise Herrmann hat trotz zweier Fehler super abgeliefert. Bei Franziska Hildebrand lief es wie bei Preuß am Schießstand perfekt, sie hat alle 20 Schüsse verwandelt. Janina Hettich wird 16., auf Platz 19 schließt Vanessa Voigt das Rennen ab.

Biathlon: Verfolgung der Damen in Oslo im Liveticker - Rennende

Zieleinlauf

Eckhoff lässt sich hochverdient auf den letzten Metern feiern und kommt mit der norwegischen Flagge in das Ziel. Nach dem Sprint gestern ist sie auch heute nicht zu schlagen. Dahinter folgt Marte Olsbu Röiseland, die sich darüber hinaus über den Gewinn des Gesamtweltcups freuen darf. Herzlichen Glückwünsch! Auch Paulina Fialkova darf sich sehr freuen, denn sie landet auf dem dritten Platz. Herrmann wird Fünfte und streckt die Faust in den Himmel. Einen Platz hinter ihr landet Lisa Theresa Hauser. Auch Hildebrand ist als Achte unter den ersten zehn zu finden. Franziska Preuß hat 35 (!) Plätze aufgeholt und wird Zehnte - damit hat sie die beste isolierte Zeit des heutigen Tages!

Eckhoff wird gewinnen

Tiril Eckhoff läuft eine ganz schnelle Schlussrunde, Marte Olsbu Röiseland verliert deutlich. Den letzten Platz hat momentan Paulina Fialkova inne. Kommt Chevalier-Bouchet da noch heran? Herrmann hat sich vorbei an Hauser auf Rang fünf geschoben. Hildebrand und Preuß befinden sich ebenfalls in den Top Ten.

Viertes Schießen

Das wird spannend! Marte Olsbu Röiseland leistet sich einen Fehler. Eckhoff schießt schnell und bleibt fehlerfrei! Sie hat nun knapp zehn Sekunden Vorsprung. Chevalier-Bouchet schießt ein Mal daneben. Paulina Fialkova zeigt einen starken Wettkampf und bleibt fehlerfrei. Herrmann riskiert und trifft alles! Auch Hildebrand, Hauser und Preuß machen es tadellos. Super!

Stockbruch

Bei Anais Chevalier-Bouchet gab es einen Stockbruch, der sie ein paar Sekunden kostet. Allerdings hat auch sie bereits einen großen Vorsprung auf die Konkurrenz. Ist das Podium etwa schon vergeben? Zwischen den Norwegerinnen ganz vorne beträgt der Abstand 14 Sekunden.

Drittes Schießen

Röiseland lässt Eckhoff eine kleine Chance, denn sie trifft nur vier Ziele. Aber auch Eckhoff muss in die Strafrunde. Chevalier-Bouchet schießt schnell, trifft alles und behauptet ihren dritten Platz. Dahinter kommt ein Trio zum Schießstand: Hauser und Davidova muss aber eine Extrarunde absolvieren, Paulina Fialkova zieht vorbei. Auch Hildebrand, Herrmann und Preuß bleiben fehlerfrei. Elisa Gasparin bleibt zum dritten Mal fehlerfrei und macht dadurch viele Plätze gut, Rang 16 ist es nun für die Schweizerin.

Röiseland mit 20 Sekunden Vorsprung

Fast eine Strafrunde Vorsprung hat Röiseland nun auf ihre Teamkollegin und läuft somit alleine an der Spitze.

Zweites Schießen

Eckhoff mit Fehler! Marte Olsbu Röiseland nutzt dies und läuft nun alleine auf der Eins. Chevalier-Bouchet trifft ebenfalls alles. Davidova muss ein Mal kreiseln, Herrmann sogar gleich zwei Mal. Schade! Hauser macht es besser und verwandelt alle Schüsse. Hettich und Hildebrand machen es weiterhin tadellos und laufen nun auf den Rängen sieben und acht. Auch für Preuß geht es weiter nach vorne, sie hat bereits 26 Plätze gutgemacht. Nach zwei Fehlern im ersten Liegendschießen kommt nun ein weiterer für Häcki dazu.

Deutlicher Abstand

Nach den beiden Norwegerinnen kommt lange Zeit nichts: Der Rückstand von Anais Chevalier-Bouchet, die auf Rang drei läuft, beträgt bereits 49 Sekunden. Allerdings läuft Herrmann nur zehn Sekunden hinter der Athletin aus Frankreich.

Erstes Schießen

Die Norwegerinnen bleiben fehlerfrei. War das Tempo für Hauser zu hoch? Sie muss zwei Strafrunden laufen. Auch Davidova muss ein Mal in die Runde. Herrmann bleibt fehlerfrei und kann somit Plätze gutmachen. Auch Hettich und Hildebrand sowie Voigt starten ihr Rennen ohne Fehler. Elvira Öberg macht es ihnen gleich. Dunja Zdouc macht durch eine fehlerfreie Einlage bereits sechs Plätze gut. Auch Franziska Preuß bleibt ohne Fehler und läuft nun unter den ersten 30.

Duo aus Norwegen führt

Es war zu erwarten: Marte Olsbu Röiseland hat Lisa Theresa Hauser überholt und sich somit auf Platz zwei vorgeschoben.

Abstände ähnlich

Bei der ersten Zwischenzeit haben sich die Abstände der ersten vier kaum verändert. Denise Herrmann ist bereits an Jessica Jislova vorbei gegangen und läuft auf Rang sechs.

Es geht los!

Bei traumhaften Bedingungen und unter dem Jubel der heimischen Fans startet Tiril Eckhoff, kurz darauf folgen Hauser und Röiseland.

Biathlon: Verfolgung der Damen in Oslo im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Marte Olsbu Röiseland kann heute vorzeitig den Gesamtweltcup gewinnen: Ihr reicht ein 26. Platz. Zudem ist auch der Gewinn der kleinen Kristallkugel in der Verfolgungswertung nur noch Formsache, auch dort führt sie deutlich vor der Schwedin Elvira Öberg.

Vor Beginn: Wie so oft ist die Hoffnung der Schweizer Lena Häcki - sie startet von Rang 18. Weiter hinten sind die Gasparin-Schwestern zu finden, alle drei haben sich für den Verfolgungs-Wettkampf qualifiziert.

Vor Beginn: Lisa Theresa Hauser hat, wie bereits angesprochen, die besten Aussichten auf das Podium. Dunja Zdouc hat bereits eine Minute und 38 Sekunden Rückstand auf Eckhoff, Anna Juppe geht kurz nach Franziska Preuß und damit aussichtslos auf die Strecke.

Vor Beginn: Alle deutschen Athletinnen haben sich für den Verfolger qualifiziert. Mit Denise Herrmann, Franziska Hildebrand, Janina Hettich und Vanessa Voigt ist sogar ein deutsches Quartett unter den ersten 15 vertreten. Für sie alle gilt es, anzugreifen. Indes muss Franziska Preuß nach einem verkorksten Sprint Schadensbegrenzung betreiben, sie startet die Verfolgung von Rang 45.

Vor Beginn: Lisa Theresa Hauser hat gezeigt, dass sie die Norwegerinnen ärgern kann. Mit dem zweiten Platz von gestern hat sie nun super Karten erneut vorne mitzumischen. Ihre Stärken liegen vor allem am Schießstand. Auch Marketa Davidova hat Chancen auf das Podest, sie startet als Vierte. Danach sind die Abstände schon deutlicher, die Französinnen und Deutschen haben dennoch Außenseiter-Chancen auf das Podium.

Vor Beginn: Auch dieses Mal stellt sich die Frage: Wer kann die Norwegerinnen schlagen? Tiril Eckhoff geht mit sieben Sekunden Vorsprung auf die Strecke. Teamkollegin und Überfliegerin Marte Olsbu Röiseland wird ihren Wettkampf mit neun Sekunden Rückstand beginnen, sie wurde Dritte im Sprint. Auch heute werden die beiden Norwegerinnen das Maß aller Dinge sein. Zudem können sie bei ihrem Heimwettkampf auf die volle Unterstützung der Fans setzen - in Norwegen gibt es keine Zuschauerbeschränkungen.

Vor Beginn: Die heutige Verfolgung der Damen ist die letzte in diesem Biathlon-Winter. Mit Marte Olsbu Røiseland steht die Siegerin des Verfolgungsweltcups bereits fest, die Norwegerin führt zudem auch den Gesamtweltcup an. Zugleich ist die Verfolgung heute das vorletzte Rennen der Saison. Morgen steigt - ebenfalls in Oslo - dann der Massenstart.

Vor Beginn: Um 12.50 Uhr geht der Lauf über 10 Kilometer über die Bühne.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zur Verfolgung der Damen in Oslo.

Biathlon: Verfolgung der Damen in Oslo heute im TV und Livestream

Das ZDF und Eurosport 1 bieten die Verfolgung der Damen heute im Free-TV an. Darüber hinaus sind für die Livestream-Übertragung ebenfalls das ZDF und Eurosport verantwortlich. Während das ZDF seinen Livestream gratis anbietet, verlangt Eurosport Kosten für das dafür benötigte Abonnement.

Wer DAZN-Kunde ist, kann jedoch ebenfalls den Eurosport-Livestream nutzen. Wegen der Kooperation zwischen Eurosport und DAZN sind nämlich beide Eurosportkanäle auf der Plattform von DAZN vorzufinden.

DAZN kostet Euch 29,99 Euro pro Monat, das Jahresabo ist für 274,99 Euro zu haben.

Biathlon: Der Stand im Weltcup der Damen

RangNamePunkte
1Marte Olsbu Røiseland855
2Elvira Öberg749
3Lisa Theresa Hauser631
4Hanna Öberg620
5Dzinara Alimbekava589
6Anaïs Chevalier-Bouchet585
7Dorothea Wierer548
8Denise Herrmann513
9Julia Simon510
10Justine Braisaz-Bouchet504
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung