Cookie-Einstellungen
Wintersport

Skiflug-WM: Eisenbichler gewinnt Qualifikation - Kraft und Freund raus

SID
Markus Eisenbichler siegte erneut.
© getty

Der deutsche Rekordhalter Markus Eisenbichler hat die Qualifikation zur Skiflug-WM in Planica gewonnen und damit seine Titelambitionen unterstrichen. Der 29-Jährige aus Siegsdorf flog von der Letalnica-Schanze auf 225,5 m und kann mit viel Selbstvertrauen in den Titelkampf am Freitag und Samstag gehen.

"Das ganze Training und die Quali haben wirklich Spaß gemacht. Mir taugt es extrem hier, ich bin sehr gut in den Rhythmus gekommen", sagte Eisenbichler.

Zweiter wurde mit der Tagesbestweite von 242,5 m der frisch aus der Corona-Quarantäne zurückgekehrte Österreicher Michael Hayböck, der allerdings eine Luke mehr Anlauf und besseren Wind als die Favoriten hatte. Platz drei ging an den Norweger Halvor Egner Granerud (221,5), den Sieger der letzten drei Weltcupspringen.

Ein großer Kontrahent Eisenbichlers ist bereits aus dem Rennen: Weltrekordler Stefan Kraft (Österreich) war im ersten Trainingsdurchgang mit 239,0 m der Beste, zog danach aber wegen Rückenschmerzen für den Einzelwettkampf zurück. Krafts Start in Planica war wegen einer COVID-19-Erkrankung mit deutlichen Symptomen lange fraglich gewesen.

Zweitbester Deutscher war Karl Geiger (Oberstdorf), der zuletzt den Weltcup in Nischni Tagil ausgelassen hatte und bei seiner hochschwangeren Frau geblieben war. Mit 228,0 m flog er auf einen starken vierten Platz. WM-Debütant Pius Paschke (Kiefersfelden) überzeugte mit persönlicher Bestweite von 221,5 m und Platz neun. Constantin Schmid (Oberaudorf) hatte mit 208,0 m als 20. noch Luft nach oben.

Schmid hatte in den beiden Trainingsdurchgängen am Donnerstag den Kampf um den vierten deutschen Startplatz neben den gesetzten Eisenbichler, Geiger und Paschke gegen Ex-Weltmeister Severin Freund (Rastbüchl) und Martin Hamann (Aue) gewonnen.

Der Skiflug-Weltmeister wird in vier Wertungsdurchgängen ermittelt, die ersten beiden werden am Freitag, Durchgang drei und vier am Samstag ausgetragen. Am Sonntag steht die Entscheidung im Teamwettbewerb an (jeweils 16.00 Uhr).

Die WM in Planica hätte bereits Ende März stattfinden sollen, war aber wegen der Corona-Pandemie verlegt worden. Die Fliegen von der Letalnica-Schanze, an der normalerweise eine sagenhafte Stimmung herrscht, werden diesmal ohne Zuschauer ausgetragen.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung