Wintersport

Biathlon, Martin Fourcade: Karriere, Titel, Erfolge, Weltcupsiege

Von SPOX
Martin Fourcade dominierte den Biathlon über Jahre hinweg.
© getty

Eine einzigartige Karriere endet. Martin Fourcade hat wie kaum jemand den Biathlon dominiert und zahlreiche Erfolge gefeiert. Welche Titel auf das Konto des Franzosen gehen und wie seine Karriere begann, erfahrt Ihr von SPOX.

Sichere Dir hier den DAZN-Probemonat und verfolge das letzte Rennen von Martin Fourcade live im Eurosport-Channel!

Martin Fourcade: Die Karriere des Franzosen

Martin Fourcade begann 2002 im Alter von 14 Jahren mit dem Biathlon. Sein älterer Bruder Simon, der wie Martin Profi war, brachte ihn zum Sport.

Fourcade machte 2007 bei der Juniorenweltmeisterschaft in Martell (Italien) erstmals international auf sich aufmerksam. Dort sicherte sich der damals 19-Jährige den fünften Platz im Einzelwettbewerb.

Bereits ein Jahr später ging es bei den Erwachsenen weiter, bei seiner ersten Europameisterschaft belegte Fourcade den 23. Platz im Einzel und wurde 18. im Sprint.

Der Durchbruch an die Weltspitze gelang Fourcade in der Saison 2009/10, als er durchgehend im Weltcup eingesetzt wurde und zudem die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Vancouver gewann.

In der Folge entwickelte sich Fourcade zum Dominator, gewann zahlreiche Titel und wurde das Gesicht des Biathlons.

Am 13. März schließlich verkündete Fourcade bei Twitter, seine Karriere nach dem letzten Weltcuprennnen der Saison zu beenden. In diesem gelang ihm in der Verfolger ein letzter Sieg, zum Gesamtweltcup reichte es allerdings knapp nicht.

Martin Fourcade: Titel, Erfolge, Weltcupsiege

Die Liste der Titel des Martin Forucade ist lang, sehr lang. So konnte der Franzose in seiner Karriere sieben Olympische Medaillen gewinnen, davon fünf goldene und zwei silberne.

Auch bei Weltmeisterschaften feierte Fourcade zahlreiche Erfolge, allein 13 Goldmedaillen stehen zu Buche.

Im Weltcup lief es ähnlich erfolgreich für den 31-Jährigen. 93 Siege stehen aktuell in der Statistik, 80 davon in Einzeldisziplinen. Den Gesamtweltcup gewann Fourcade insgesamt siebenmal.

Martin Fourcades Podiumsplatzierungen im Weltcup

Zu den 92 Siegen im Weltcup kommen 87 weitere Podiumsplatzierungen:

Podiumsplatzierungen1.2.3.
Einzel1433
Sprint231812
Verfolgung28119
Massenstart1482
Staffel14147

Stand: 14. März 2020

Biathlon: Darum endet die Weltcupsaison in Finnland

Ursprünglich sollte die Weltcupsaison 2019/20 in Oslo beendet werden. Da die örtlichen Behörden das Rennen allerdings absagten, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus' zu verlangsamen, endete der Weltcup mit dem Rennen im finnischen Kontiolahti.

Dort wurde vor leeren Rängen gefahren, Zuschauer waren nicht zugelassen. Zudem fanden nur die Verfolgungsrennen statt, die Staffelwettbewerbe wurden abgesagt.

Biathlon: Der Endstand im Gesamtweltcup 2019/20

Martin Fourcade schrammte in Finnland nur knapp an seinem achten Weltcupgesamtsieg vorbei.

RangNamePunkte
1Johannes Thingnes Bö913
2Martin Fourcade911
3Quentin Fillon Maillet843
4Tarjei Bö740
5Emilien Jacquelin726
6Simon Desthieux672
7Alexander Loginov629
8Benedikt Doll613
9Johannes Dale576
10Vetle Sjastad Christiansen566
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung