Wintersport

Skispringen - Weltcup in Rasnov: Geiger und Schmid auf dem Podest - Sieg für Kraft

SID
Karl Geiger wurde beim Skisprung-Weltcup in Rasnov Zweiter hinter Stefan Kraft.
© getty

Skispringer Karl Geiger hat seinen vierten Saisonsieg im Weltcup knapp verpasst. Einen Tag nach seinem Triumph beim Premierenspringen auf der Normalschanze im rumänischen Rasnov musste sich der Oberstdorfer mit 266,7 Punkten nur dem Österreicher Stefan Kraft geschlagen geben, der auf 270,3 Zähler kam und damit seine Führung im Weltcup vor Geiger wieder ausbaute.

Erstmals auf das Podest stieg als Dritter Constantin Schmid aus Oberaudorf (260,6).

Grund zur Freude hatte bei seinem zweiten Springen nach dem Comeback auch Severin Freund. Der Ex-Weltmeister aus Rastbüchl qualifizierte sich im Gegensatz zum Vortag für den zweiten Durchgang und erhielt für seinen 29. Platz seine ersten Weltcuppunkte der Saison. Sein erster offizieller Auftritt nach fast 14 Monaten Pause war am Freitag als 32. vorzeitig beendet gewesen.

Der am Freitag zweitplatzierte Willinger Stephan Leyhe konnte nicht ganz an seinen Glanzauftritt anknüpfen und fand sich mit 252,8 Punkten auf Rang sieben wieder. Dreifach-Weltmeister Markus Eisenbichler (Siegsdorf/244,3) wurde 14., Pius Paschke (Kiefersfelden/235,2) landete auf Rang 21.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung