Wintersport

Ski alpin - Weltcup in Bormio: Paris siegt erneut - Dreßen verzichtet

SID
Erneut Sieger: Dominik Paris kam bei der Weltcup-Abfahrt in Bormio vor Urs Kryenbühl und Beat Feuz ins Ziel.
© getty

Dominik Paris aus Südtirol hat am Samstag auch die zweite Weltcup-Abfahrt in Bormio/Italien gewonnen. Während Thomas Dreßen angesichts der eisigen und ruppigen Piste "Stelvio" auf einen Start verzichtete, um sein lädiertes rechtes Knie zu schonen, lag Paris nur 0,08 Sekunden vor dem überraschend starken Schweizer Urs Kryenbühl. Dritter wurde dessen Teamkollege Beat Feuz (+0,26 Sekunden).

Für Paris war es der fünfte Abfahrtssieg in Bormio und der insgesamt sechste in einem Weltcup-Rennen auf der Stelvio. Er übernahm zudem die Führung im Gesamtweltcup.

Bester Deutscher war nach dem Verzicht von Dreßen der vom Wind beeinträchtigte Josef Ferstl auf Rang 21 (+2,50). Andreas Sander, Dominik Schwaiger und Romed Baumann belegten die Plätze 26, 27 und 30. Am Sonntag findet in Bormio noch eine Kombination statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung