Wintersport

Mikaela Shiffrin überflügelt Ingemar Stenmark - Lena Dürr Zehnte in Levi

SID
© getty

Lena Dürr hat den deutschen Ski-Rennläuferinnen im ersten Weltcup-Slalom der Saison die erste Top-10-Platzierung beschert. Beim 61. Weltcup-Sieg der Slalom-Königin Mikaela Shiffrin (USA) im finnischen Levi war die 28-Jährige aus Germering als Zehnte mit einem Rückstand von 3,73 Sekunden beste DSV-Athletin.

Der Deutsche Skiverband brachte außerdem erstmals seit fast zwei Jahren wieder vier Starterinnen in die Punkte. Christina Ackermann (Oberstdorf), Marlene Schmotz (Leitzachtal) und Marina Wallner (Inzell), die ein Jahr nach ihrem Kreuzbandriss ihr Comeback gab, belegten die Ränge 16, 22 und 27.

Shiffrin schrieb mal wieder Ski-Geschichte: Mit ihrem 41. Weltcup-Sieg in ihrer Spezialdisziplin ist die Weltmeisterin jetzt alleinige Rekordhalterin vor dem legendären Schweden Ingemar Stenmark.

Die 24-Jährige kämpfte sich im Finale vom zweiten Platz nach vorne und lag letztlich 1,78 Sekunden vor Kombinations-Olympiasiegerin Wendy Holdener aus der Schweiz. Dritte wurde Katharina Truppe (Österreich/+1,94).

Die WM-Dritte Petra Vlhova, die nach dem ersten lauf geführt hatte, schied im Finale nach wenigen Fahrsekunden aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung