Cookie-Einstellungen
Wintersport

Schempp startet "mit breiter Brust"

SID
Simon Schempp will auch in Pokljuka überzeugen
© getty

Nach einem Sieg und einem zweiten Platz in Hochfilzen will Biathlet Simon Schempp auch beim Weltcup im slowenischen Pokljuka den Sprung auf das Podest schaffen.

"Natürlich versuche ich an die Ergebnisse anzuknüpfen. Die Form stimmt", sagte der 28-Jährige vor dem Sprint am Donnerstag (14.30 Uhr im LIVETICKER): "Aber das Niveau ist in diesem Jahr wieder extrem hoch und die Konkurrenz riesengroß."

Der Schwabe geht nach insgesamt drei Podiumsplatzierungen in Östersund und Hochfilzen selbstbewusst in die letzten Rennen vor der kurzen Weihnachtspause. "Ich glaube schon, dass ich mit einigermaßen breiter Brust dort hinfahren kann", sagte der Staffel-Weltmeister, der sich allerdings noch nicht mit dem Gesamtweltcup beschäftigen will: "Da schaue ich dann im Januar das erste Mal genauer drauf, wenn ein paar mehr Ergebnisse in der Liste stehen."

Aktuell belegt der Uhinger in der Gesamtwertung mit 168 Punkten den fünften Platz. Der Rückstand auf Spitzenreiter Martin Fourcade (Frankreich/254) ist allerdings bereits sehr groß, da Schempp in Östersund als 77. des Sprintrennens die Verfolgung verpasste und so gleich zweimal leer ausging.

In seiner Paradedisziplin über 10 km kehrt derweil Ex-Weltmeister Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) nach überstandener Grippe in den Weltcup zurück. Die Frauen um die Siegläuferinnen Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld) und Laura Dahlmeier (Partenkirchen) starten am Freitag mit dem Sprint über 7,5 km in den dritten Saison-Weltcup. Bis Sonntag stehen außerdem jeweils noch Verfolgung und Massenstarts auf dem Programm.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung