Cookie-Einstellungen
Wintersport

"Kann nur noch bergauf gehen"

SID
Erik Lesser geht mit Selbstbewusstsein in die letzten Wettkämpfe des Jahres
© getty

Die Norm für die Biathlon-WM hat Erik Lesser zwar auch nach sechs Weltcup-Rennen noch nicht erfüllt, trotzdem geht der Doppel-Weltmeister mit Selbstbewusstsein in die letzten Wettkämpfe des Jahres.

"Es ist klar, dass es nur noch bergauf gehen kann. Ganz so schlecht bin ich ja nicht, mir fehlen nur die Top-15-Platzierungen", sagte der Thüringer vor dem Verfolgungsrennen am Samstag (11.15 Uhr im LIVETICKER) in Pokljuka.

Beste Saisonleistung am Freitag im Sprint

Als 21. im Sprint zeigte der 27-Jährige am Freitag in Slowenien seine bislang beste Saisonleistung. Um das Ticket für die WM in Oslo/Norwegen (3. bis 13. März 2016) zu lösen, muss er allerdings zwei Top-15- oder ein Top-8-Resultat abliefern.

"Ich mache mich da nicht verrückt. Die Form passt, ich bin da genau in der richtigen Linie", sagte Lesser nach dem Abschlusstraining am Freitag.

Überraschender Gewinn des WM-Titels

In der Verfolgung hatte der Olympia-Zweite im Einzel im März überraschend den WM-Titel gewonnen, am Samstag tritt er mit bescheideneren Zielen an. "Ich will liegend zweimal null Fehler schießen und dann schauen, wo ich mich einordne", sagte Lesser, der sich außerdem noch für den Massenstart am Sonntag qualifizieren will.

Um im letzten Wettkampf des Jahres starten zu dürfen, muss der Frankenhainer allerdings noch kräftig Weltcup-Punkte sammeln. "Ich bin letztes Jahr jeden Massenstart gelaufen. Ich hätte nicht so Lust darauf, jetzt gleich den ersten auszulassen", sagte der Staffel-Weltmeister.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung