Cookie-Einstellungen
Wintersport

Loch erstmals auf dem Treppchen

SID
In Cortina D'Ampezzo fuhr sich Loch aufs Treppchen im Riesenslalom
© getty

Snowboarderin Cheyenne Loch (Schliersee) hat beim Parallelslalom im italienischen Cortina D'Ampezzo das beste Weltcup-Ergebnis ihrer Karriere gefeiert. Die 21-Jährige wurde hinter Olympiasiegerin Patrizia Kummer (Schweiz) und Nadya Ochner (Italien) starke Dritte.

Lochs bislang bestes Ergebnis war ein 15. Platz im Februar im österreichischen Sudelfeld. Die WM-Vierte Selina Jörg (Sonthofen) schied im Viertelfinale aus.

Loch unterlag in der Runde der letzten Vier Kummer hauchdünn mit 0,01 Sekunden. Im kleinen Finale bezwang die Deutsche, die in der Qualifikation die beste Zeit hingelegt hatte, Weltmeisterin Ester Ledecka (Tschechien). Die deutschen Top-Athletinnen Isabella Laböck (Klingenthal) und Amelie Kober (Miesbach) fehlten weiter verletzt.

Bei den Männern schaffte kein deutscher Starter den Sprung in die K.o.-Runde. Christoph Mick (Italien) feierte seinen ersten Weltcupsieg.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung