Cookie-Einstellungen
Wintersport

Wettkampf auf der Kippe

SID
Um 17 Uhr soll in Kuusamo der Wettkampf von der Großschanze starten
© getty

Das Weltcup-Skispringen im finnischen Kuusamo hat sich am Freitag zu einem Geduldsspiel entwickelt. Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 km/h führten zu mehreren Verschiebungen, der eigentlich für 17.00 Uhr geplante Start soll nun um 19 Uhr MEZ erfolgen.

"Uns bleibt nichts anderes übrig als zu warten", sagte Richard Freitag (Aue) in der ARD.

Die Qualifikation am Freitag ist schon wegen zu starken Windes abgesagt worden. Die Wetterprognosen ließen allerdings Zweifel an einem Start aufkommen. Am Morgen waren bereits das Training und der provisorische Durchgang der nordischen Kombinierer abgesagt worden.

Die Qualifikation auf der Rukatunturi-Schanze war ursprünglich bereits für Donnerstag geplant gewesen, war aber ebenfalls dem Wetter zum Opfer gefallen. Kuusamo ist die zweite Weltcup-Station nach dem Auftakt am vergangenen Wochenende in Klingenthal.

Auch die nordischen Kombinierer um Olympiasieger Eric Frenzel hatten unter den schwierigen Bedingungen zu leiden. Sowohl das Training als auch der provisorische Durchgang für den Weltcup-Auftakt am Samstag wurden am Morgen gestrichen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung