Cookie-Einstellungen
Wintersport

Neureuther verzichtet auf St. Moritz

SID
Felix Neureuther hat seine Teilnahme in St. Moritz wie erwartet gesagt
© getty

Felix Neureuther verzichtet wie erwartet auf die Generalprobe für die Olympischen Spiele. Der 29 Jahre alte Partenkirchner kann wegen seiner anhaltenden Rückenprobleme am Sonntag nicht am Weltcup-Riesenslalom von St. Moritz teilnehmen.

Das Rennen im Schweizer Nobel-Skiort ist das letzte vor Beginn der Spiele in Sotschi (7. bis 23. Februar). Neureuthers Start in Russland ist nach derzeitigem Stand jedoch nicht in Gefahr.

Die Probleme waren bei Neureuther nach seinem dritten Rang beim letzten Weltcup-Slalom vor Olympia am Dienstag im österreichischen Schladming wieder aufgetreten. "Schladming war die Grenze von der Belastung her. Ich brauche jetzt Ruhe", hatte er am Freitag dem "SID" gesagt.

Vor dem ersten geplanten Start in Sotschi am 19. Februar im Riesenslalom hat Neureuther noch fast drei Wochen Zeit zur Erholung. "Ein bisschen Pause, und dann geht's schon wieder", sagte der WM-Zweite im Slalom, der mit Blick auf Olympia "kein Risiko eingehen" möchte.

Alle Sotschi-Termine im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung