Cookie-Einstellungen
Wintersport

Frauen-Staffel 6. - Männer-Staffel 5.

SID
Katrin Zeller und die Frauen-Staffel legten eine ordentliche WM-Generalprobe hin
© Getty

Die deutschen Skilangläuferinnen haben im französischen La Clusaz eine ordentliche WM-Generalprobe hingelegt. Die Männer-Staffel holte den fünften Platz.

Das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) mit Katrin Zeller, Nicole Fessel, Denise Herrmann und Stefanie Böhler lief im letzten Staffel-Wettbewerb vor den Titelkämpfen in Val di Fiemme (20. Februar bis 3. März) auf den sechsten Platz, lag im Ziel allerdings mit 1:41,9 Minuten deutlich hinter den siegreichen Norwegerinnen.

Das Team um die Olympiasiegerin Marit Björgen setzte sich über 4x5 km vor dem Überraschungszweiten Finnland durch (27,9 Sekunden zurück). Norwegen II (+1:03,7 Minuten) musste sich mit dem dritten Platz zufrieden geben.

Bei der ersten und zuvor einzigen Staffel des WM-Winters hatten die deutschen Frauen Ende November im schwedischen Gällivare Platz zehn belegt.

Auch Männer mit ordentlicher Leistung

Auch die Männer haben eine ordentliche Generalprobe für die Weltmeisterschaften abgeliefert. Im letzten Staffel-Wettbewerb vor den Titelkämpfen in Val di Fiemme (20. Februar bis 3. März) kam das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) in der Besetzung Jens Filbrich, Hannes Dotzler, Tobias Angerer und Tim Tscharnke im französischen La Clusaz auf den fünften Platz, hatte allerdings 1:01,3 Minuten Rückstand auf die siegreichen Norweger. Die Skandinavier setzten sich hauchdünn vor Schweden (0,5 Sekunden zurück) und Tschechien (+0,8) durch.

Bei der ersten und zuvor einzigen Staffel des WM-Winters hatten die deutschen Männer Ende November im schwedischen Gällivare Platz sechs belegt. Damals betrug der Rückstand auf Sieger Norwegen allerdings nur 11,5 Sekunden.

Langlauf: Der Wettkampf-Kalender in der Übersicht

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung