Cookie-Einstellungen
Wintersport

Maria Höfl-Riesch kritisiert Rennkalender

SID
Maria Höfl-Riesch übt Kritik am Ski-Verband FIS
© Getty

Doppelolympiasiegerin Maria Höfl-Riesch hat erneut dem internationalen Ski-Verband FIS vorgeworfen, zu wenig für die Sicherheit der Skirennläufer zu tun.

"Beim Thema Sicherheit konzentriert man sich leider nur auf das Material. Weniger wird anscheinend beachtet, dass dies auch im Zusammenhang steht mit Pistenpräparation oder dem Rennkalender, der in diesem Winter wieder ein Irrsinn ist", sagte die 27-Jährige der "Sport Bild".

Anfang Dezember wird nur fünf Tage nach den Rennen in Lake Louise (Kanada) die Super-Kombination in St. Moritz (Schweiz) ausgetragen. "Der ganze Reiseaufwand raubt fast mehr Energie als das Skifahren selbst. So etwas erhöht meiner Meinung nach das Verletzungsrisiko mindestens genauso, wenn nicht sogar noch mehr, als ein aggressiver Ski", sagte Höfl-Riesch.

Werbung
Werbung