Cookie-Einstellungen
Wintersport

Ulrike Gräßler springt aufs Podest

SID
Ulrike Gräßler gab ihr Weltcup-Debüt am 3. Dezember 2011
© Getty

Ulrike Gräßler ist als Dritte von Val di Fiemme erstmals aufs Weltcup-Podest gesprungen. Die Vize-Weltmeisterin von 2009 musste sich in Italien mit 250,8 Punkten nur Seriensiegerin Sarah Hendrickson (USA/285,9) und Daniela Iraschko (Österreich/273,1) geschlagen geben.

Melanie Faißt (Baiersbronn) landete auf Platz fünf. Im ersten Wettbewerb auf der WM-Schanze von 2013 hatte Gräßler als beste Deutsche Platz neun beim Sieg von Hendrickson belegt.

"Dieser Erfolg und die guten Sprünge sind gut für mein Selbstbewusstsein. Ich bin richtig glücklich, auf dem Weltcup-Podium zu sein", sagte Gräßler: "Ich weiß, dass mein Rückstand zu Hendrickson noch groß ist, aber ich werde immer besser."

Gesamtweltcup-Spitzenreiterin Hendrickson hat in der Premieren-Saison des Frauen-Weltcups vier von fünf Springen gewonnen. Frauen-Skispringen ist 2014 in Sotschi erstmals olympisch.

Der Skispring-Kalender 2012

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung