Cookie-Einstellungen
Wintersport

Pechstein gibt Comeback in Erfurt

SID
Eisschnellläuferin Claudia Pechstein steht nach zweijähriger Sperre vor dem Comeback
© Getty

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein kehrt aufs Eis zurück. Nach ihrer Zweijahressperre geht die Berlinerin beim internationalen Rennen in Erfurt am 12. Februar an den Start.

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein wird ihr Comeback nach dem Ablauf ihrer Zweijahressperre am 12. Februar in Erfurt geben. Das teilte die fünfmalige Olympiasiegerin auf ihrer Internetseite mit.

Die 38 Jahre alte Berlinerin will sich bei einem internationalen Rennen in der thüringischen Landeshauptstadt für den B-Weltcup in Salt Lake City am 18. Februar qualifizieren. Auf der Olympiabahn von 2002 würde sie dann über 5000m starten, um sich ein Ticket für die Einzelstrecken-WM in Inzell (10. bis 13. März) zu erkämpfen.

Start bei WM das Saisonziel

"Bei der WM im eigenen Land vor heimischen Fans am Start zu stehen, das ist mein erklärtes Saisonziel. Um dies zu erreichen, muss ich Schritt für Schritt denken", sagte Pechstein, deren Zweijahressperre wegen erhöhter Blutwerte am 8. Februar ausläuft. In Erfurt muss Pechstein eine Zeit unter 4:15,00 Minuten laufen, um in Salt Lake City starten zu dürfen.

Marian Thoms, Organisator der Wettkämpfe in Erfurt, bestätigte dem SID eine mündliche Anfrage von Pechstein. "Wir haben keinen Grund, diese abzulehnen. Wir werden auch kein großes Brimborium darum machen. Es ist ein Wettkampf wie jeder andere auch", sagte Thoms.

Joachim Franke: Claudia ist bei 90 Prozent

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung