Cookie-Einstellungen
Wintersport

Weinbuch hält an Medaillenziel fest

SID
Björn Kircheisen gilt als Hoffnungsträger bei der Nordischen Ski-WM
© Getty

Leitwolf Ronny Ackermann ist angeschlagen, dafür zeigt Bundestrainer Hermann Weinbuch der Konkurrenz die Zähne. 'Wir greifen an, wir wollen drei Medaillen´, sagt der Chef der deutschen Kombinierer vor dem Auftakt der Nordischen Ski-WM in Liberec.

Weinbuch und Sprungcoach Andreas Bauer können nur noch bis Mittwoch mit ihren Schützlingen an der Schanze von Liberec an der Technik feilen, um die noch "fehlenden fünf Meter bis zur Spitze" aufzuholen.

Der Massenstartwettbewerb, die erste von insgesamt vier Entscheidungen, steht bereits am Donnerstag auf dem Programm.

Rätselraten um Ackermanns Form

Vor allem das Rätselraten über die Form von Weltmeister Ronny Ackermann sorgt beim einstigen Weltklasse-Athleten Weinbuch nach fünf Weltcup-Konkurrenzen ohne Podestplatz für "gemischte Gefühle".

Auch der bei der Generalprobe in Klingenthal geschonte Thüringer selbst ist verunsichert: "Jetzt hilft nur noch Pokern." Der 31-jährige Ackermann klagte nach einer langwierigen Viruserkrankung über zu hohe Pulswerte und ließ sich deshalb von einem Kardiologen untersuchen.

Nun will er in der verbleibenden Zeit nur ab und zu eine intensivere Belastung einbauen und so dem Körper noch ein wenig Erholung gönnen. Mittlerweile verzichtet er wieder auf den Pulsmesser und "achtet lieber wieder etwas mehr auf das eigene Körpergefühl".

Kircheisen als Hoffnungsträger

Hoffnungsträger Björn Kircheisen war im Vogtland zunächst immerhin Vierter, dann aber stieg er beim letzten Wettbewerb nach dem Springen aber aus.

Weinbuch gibt die Hoffnung nicht auf: "Das müssen wir wieder hinkriegen." Kircheisen, WM-Dritter 2007, ist heiß auf eine Einzelmedaille: "Ich habe mich in der Weltspitze festgebissen."

Acht Podestplätze, darunter zwei Siege, in 19 Weltcuprennen, sind eine ganz ordentliche Bilanz. Die besten Chancen auf einen Titel sieht er aber vor allem im Teamwettbewerb.

Kircheisen: "Wir sind dran"

"Wir waren so oft Zweite, wir sind dran - uns muss erstmal einer schlagen", meinte der 25-Jährige. Ein paar gute Nachrichten gab es in den vergangenen Tagen für Weinbuch auch.

Sebastian Haseney, 2007 in Sapporo im Silber-Team, ist nach einem Magen-Darm-Infekt auf dem Weg der Besserung.

Eric Frenzel und Tino Edelmann präsentierten sich mit jeweils zwei Top-Ten-Plätzen in Klingenthal in konstant guter Verfassung.

Alle Ergebnisse und Termine der Kombinierer im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung