Cookie-Einstellungen
Wintersport

Neureuther bei Lizeroux-Sieg ausgeschieden

SID
Deutschlands Top-Fahrer Felix Neureuther sah das Ziel im zweiten Durchgang nicht
© sid

Felix Neureuther hat neun Tage vor Beginn der alpinen Weltnmeisterschaften eine weitere Spitzenplatzierung im Weltcup verpasst. Der Partenkirchener schied im zweiten Lauf des Slaloms in Kitzbühel aus, nachdem er nach dem ersten Durchgang noch auf Rang neun gelegen hatte. Im sechsten Slalom in diesem Winter blieb der 24-Jährige damit zum vierten Mal ohne Weltcuppunkte.

Am Ende eines von Stürzen geprägten zweiten Laufs gewann der Franzose Julien Lizeroux sein erstes Weltcup-Rennen in 1:33,83 Minuten vor Landsmann und Vorjahressieger Jean-Baptiste Grange (0, 08 Sekunden zurück) und Patrick Thaler aus Italien (0,67).

Zurbriggen gewinnt Kombinations-Wertung

Silvan Zurbriggen aus der Schweiz belegte Rang eins in der klassischen Hahnenkamm-Kombinationswertung.

Von Stürzen blieben vor allem die favorisierten Österreicher nicht verschont. Der zunächst führende Reinfried Herbst, Sieger in Wengen eine Woche zuvor, schied als letzter Starter im Finale ebenso aus wie zuvor bereits Manfred Pranger (zunächst 4.) und Weltmeister Mario Matt (5.).

Das Ergebnis der Hahnenkamm-Abfahrt

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung