Cookie-Einstellungen
Wintersport

Ackermann verpasst Podium in Val di Fiemme

SID
Ronny Ackermann geht als Sechster in den 10-km-Langlauf
© Getty

Weltmeister Ronny Ackermann hat in Val di Fiemme als Fünfter einen Podestplatz verpasst. In der Gesamtwertung rückte er trotzdem näher an die Spitze.

Ronny Ackermann hat beim Weltcup in Val di Fiemme als Fünfter das Podest verpasst. Der Weltmeister war als Sprungsieger in den 10-km-Langlauf gegangen, hatte aber letztlich 13,1 Sekunden Rückstand auf Tagessieger Magnus Moan (Norwegen).

Schmid macht norwegischen Doppelsieg perfekt

Hinter Moan lief sein Landsmann Jan Schmid mit 4,1 Sekunden Rückstand auf Platz zwei, knapp dahinter wurde der Tscheche Pavel Churavy Dritter. Sebastian Haseney (Zella-Mehlis) lief auf Platz acht, Vereinskollege Tino Edelmann wurde Elfter.

Vizeweltmeister Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) erlitt nach seinem Massenstart-Sieg vom Samstag einen herben Rückschlag.

Kircheisen verzichtet auf Langlauf

Der Sachse hatte beim Springen sehr schlechte Bedingungen und wäre ohne Siegchance mit 2:50 Minuten Rückstand auf Ackermann in den Langlauf gegangen.

Letztlich entschied man im deutschen Team, Kircheisen nicht starten zu lassen.

Im Gesamtweltcup machte Kircheisen dennoch Boden auf den souveränen Spitzenreiter Anssi Koivuranta gut.

Der Finne hatte am Samstag mit Magenproblemen aufgegeben, trat am Sonntag gar nicht erst an und blieb an dem Wochenende somit komplett ohne Punkte.

Das Ergebnis vom Massenstart

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung