Cookie-Einstellungen
Wintersport

Sprint-Gruppe des Skiverbandes wird aufgelöst

SID

Leipzig - Der Deutsche Ski-Verband (DSV) hat seine Langlauf-Sprintgruppe aufgelöst. Wie offiziell bekanntgegeben wurde, erfolgte der Schritt wegen Perspektivlosigkeit.

Außer Josef Wenzl, der im vergangenen Oktober in Düsseldorf als erster deutscher Spezialist einen Sprint gewann, konnte kein Athlet die Erwartungen erfüllen.

"Die Ergebnisse waren ganz einfach nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben und wie sie notwendig gewesen wären, um die Finanzierung einer solchen Sprintgruppe zu rechtfertigen", erklärte Bundestrainer Jochen Behle.

Wenzl wird zukünftig verstärkt in Ruhpolding beim bisherigen Sprint- und Frauen-Trainer Ismo Hämäläinen trainieren und gehört zum Elite-Kader des DSV.

Alle weiteren Mitglieder der bisherigen Sprintgruppe werden zunächst wieder an ihren heimatlichen Stützpunkten trainieren können. Ihnen sichert Behle die Möglichkeit zu, sich mit guten Leistungen wieder für höhere Aufgaben zu empfehlen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung