Cookie-Einstellungen
Wintersport

DSV konzentriert sich auf Spitzenkräfte

SID

Planegg - Nach einem enttäuschenden Weltcup-Winter will der Deutsche Skiverband (DSV) im Bereich Freestyle künftig nur noch seine Spitzenathleten fördern.

"Wir bündeln im Bereich Ski-Freestyle unsere Kräfte und konzentrieren uns auf das Kerngeschäft des Deutschen Skiverbandes", erklärte Generalsekretär Thomas Pfüller in Planegg bei München.

"Wir fördern die Spitzenathleten und nicht mehr den Nachwuchs, der nach den Förderrichtlinien des Bundes der Landesförderung zugeordnet werden muss."

Die deutschen Freestyler hatten im vergangenen Winter keine größeren Erfolge erzielen können.

Mit Marina Kaffka, Constanze Kraus, Gerhard Blöchl und Christoph Stark werden in der kommenden Saison nur vier Athleten die Nationalmannschaft stellen.

Die Freestyler erhalten damit die Möglichkeit, sich für das große Ziel Olympia 2010 im kanadischen Vancouver zu qualifizieren.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung