-->
Cookie-Einstellungen
Wintersport

Sawtschenko/Szolkowy mit Weltbestleistung

SID

Turin - Die Paarlauf-Europameister Aljona Sawtschenko/Robin Szolkowy haben beim Grand Prix Finale in Turin das Kurzprogramm mit einer neuen Weltbestleistung vor der starken Konkurrenz aus China gewonnen.

Trotz eines leicht mit dem zweiten Fuß touchierten dreifachen Wurfflips erzielten die Chemnitzer 72,14 Punkte und überboten die bisherige Bestmarke von 71,60 Zählern der Chinesen Dan Zhang/Hao Zhang. "Wir haben einen Fehler gemacht, also sind noch mehr Punkte zu holen", stellte Szolkowy trocken fest. "Das war eines unserer besten Kurzprogramme der Saison im Wettbewerb", sagte er.

Zhang/Zhang kamen mit 71,40 Punkten auf Rang zwei vor ihren Landsleuten Qing Pang/Jian Tong (66,68 Punkte).

Das Kurzprogramm der Herren gewann Vize-Weltmeister Daisuke Takahashi (Japan) knapp vor Ex-Weltmeister Stephane Lambiel, obwohl der Schweizer erfolgreich einen vierfachen Toeloop riskierte.

Die WM-Dritte Yu-Na Kim (Korea) setzte sich im Damen-Wettbewerb vor Juniorenweltmeisterin Caroline Zhang (USA) und Lokalmatadorin Carolina Kostner an die Spitze.

Im Eistanz führen Tanith Belbin/Benjamin Agosto (USA) vor den Europameistern Isabelle Delobel/Olivier Schoenfelder (Frankreich) und Oksana Domnina/ Maxim Schabalin (Russland).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung