Cookie-Einstellungen
Volleyball

Klarer Auftaktsieg für Friedrichshafen

SID
Maarten van Garderen kann sich freuen: Die Friedrichshafener gewannen souverän
© getty

Rekordmeister VfB Friedrichshafen ist standesgemäß in die Playoffs gestartet. Der Sieger der Bundesliga-Hauptrunde gewann das erste Viertelfinalspiel gegen Außenseiter CV Mitteldeutschland in nur 64 Minuten mit 3:0 (25:15, 25:14, 25:15).

Am Samstag (19.30 Uhr) kann die Mannschaft von Trainer Stelian Moculescu beim Auswärtsspiel in Spergau mit dem zweiten Erfolg die best-of-three-Serie beenden.

Die BR Volleys hatten sich am Samstag ebenfalls mit 3:0 (25:19, 25:16, 25:13) gegen die Netzhoppers KW-Bestensee durchgesetzt. Auch dem Serienmeister aus Berlin fehlt nur noch ein Sieg zum Sprung ins Halbfinale.

Der SVG Lüneburg droht dagegen das frühe Aus. Die Niedersachsen, die sich als erster Aufsteiger überhaupt auf Anhieb für die Play-offs qualifiziert hatten, unterlagen dem TV Bühl 1:3 (21:25, 21:25, 33:31, 20:25). Zudem siegten die SWD Powervolleys Düren mit 3:0 (25:17, 25:23, 25:23) gegen den TV Rottenburg.

Volleyball im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung