Cookie-Einstellungen
Volleyball

Volleyballerinnen bezwingen Thailand

SID
Die DVV-Damen um Kapitänin Margareta Kozuch bezwangen Thailand in drei Sätzen
© getty

Die deutschen Volleyballerinnen haben beim Grand Prix in Südkorea ihr letztes Spiel gewonnen. Nach zwei Niederlagen bezwang die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti Thailand mit 3:0 (25:21, 25:22, 25:21). Damit wahrte das DVV-Team die kleine Chance auf das Finalturnier in Tokio (20. bis 24. August).

"Heute war es sehr wichtig für uns, über den Kampf, gerade wenn es bei uns spielerisch nicht gut lief, wieder mehr zu unserem Spiel zu finden. Sicherlich war heute nicht alles gut, aber insgesamt haben wir einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht", sagte Guidetti.

Dem deutschen Team unterliefen allerdings wie schon gegen Serbien (0:3) und Südkorea (1:3) viele technische Fehler. In allen drei Durchgängen geriet die Mannschaft teilweise deutlich in Rückstand, im zweiten Satz musste sie gar ein 11:17 aufholen. Erfolgreichste Angreiferin war Christiane Fürst mit zehn Punkten.

Weiter geht es mit den Vorrundenturnieren im türkischen Ankara (8. bis 10. August) sowie in Kaliningrad/Russland (15. bis 17. August). Die ersten vier Mannschaften der Zwölfer-Gruppe qualifizieren sich für die Finalrunde vom 20. bis 24. August in Tokio. Der Grand Prix ist der letzte Härtetest vor der Weltmeisterschaft im Herbst in Italien.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung