Cookie-Einstellungen
UFC

UFC: Rücktritt von Chimaev? Präsident Dana White spricht Klartext

Von SPOX
Letztmals stieg Chimaev im September 2020 gegen Meerschaert ins Oktagon.

Nach der Andeutung, Khamzat Chimaev könnte seine UFC-Karriere nach seiner Corona-Infektion beenden, hat sich UFC-Präsident Dana White zu Wort gemeldet und dementierte entsprechende Pläne: "Er hat seinen Emotionen freien Lauf gelassen, aber nein, er hört nicht auf."

Zuvor hatte sich der Tschetschene auf Instagram an seine Fans gewandt: "Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich auf diesem Weg im Sport unterstützt haben. Ich glaube, ich bin fertig, ja. Ich weiß, ich habe den Titel nicht gewonnen, aber es ist nicht das wichtigste Ziel in meinem Leben. Vielleicht seid ihr verärgert, aber mein Herz und mein Körper sagen mir alles."

Chimaev ist erst 26 Jahre alt und hatte die ersten neun Kämpfe seiner MMA-Karriere allesamt für sich entschieden, in ihm wurde ein kommender Superstar und hervorragend vermarktbarer Fighter gesehen. Im Januar musste er einen Kampf gegen Leon Edwards aufgrund einer Corona-Erkrankung absagen, auch den neuen Termin im März kann er nicht wahrnehmen.

Dies könnte laut White zu Worten geführt haben, die Chimaev aus den Emotionen heraus schrieb: "Als er hier ankam, haben ihm die Ärzte Prednison verschrieben, ein heftiges Steroid. Eigentlich soll er nur die Medikamente nehmen und sich entspannen und erholen. Er wollte trainieren und hat sich miserabel gefühlt. Dann hat er das Zeug geschrieben. Er will eigentlich jedes Wochenende kämpfen und jetzt kann er nicht einmal trainieren."

Politiker überzeugt Chimaev wohl vom Weitermachen

Am späteren Dienstagnachmittag schaltete sich dann auch noch Ramzan Kadyrov, Präsident der tschetschenischen Republik, in die Diskussion ein. Auf seinem Instagram-Kanal schrieb er, dass er mit Chimaev gesprochen habe und ihm davon überzeugen konnte, nicht zurückzutreten. "Er bleibt und wird bis zum Ende kämpfen", so der Politiker.

Letztmals stieg Chimaev im September 2020 ins Oktagon, als er Gerald Meerschaert im Mittelgewicht nach 16 Sekunden ausknockte. Zuvor war Chimaev erst zwei Monate in der UFC aktiv und war dreimal als Sieger aus den Kämpfen hervorgegangen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung