Cookie-Einstellungen
UFC

UFC Fight Night: Colby Covington besiegt Tyron Woodley durch TKO

Von SPOX
Colby Covington könnte nach seinem Sieg einen weiteren Titelkampf erhalten.

Colby Covington hat bei der UFC Fight Night in Las Vegas am Samstag einen klaren Sieg über seinen US-Landsmann Tyron Woodley verbucht: Der Weltergewichtler gewann souverän durch TKO in der fünften Runde.

Ihr wollt Events der UFC live und in voller Länge mitverfolgen? Dann holt Euch jetzt den kostenlosen Probemonat von DAZN!

Damit darf Covington (16-2) auf einen weiteren Titelkampf hoffen: Er hatte zuletzt im vergangenen Dezember im Octagon gestanden, damals aber gegen Champion Kamaru Usman verloren.

Woodley (19-6-1) hatte die ersten vier Runden teilweise deutlich verloren. Nach einem Takedown von Covington schien er sich jedoch zu verletzen, Referee Dan Miragliotta brach den Kampf wenig später ab. "Ich will meinen Gürtel zurück", schrie Covington daraufhin. "Wo ist mein verdammter Gürtel?"

Dafür muss er sich aber erst einmal hinten anstellen. UFC-Boss Dana White betonte auf der Pressekonferenz nach dem Event, dass Gilbert Burns erster Herausforderer von Usman bleibt. "Colby ist auf jeden Fall nicht weit weg", sagte White allerdings. "Und der erste Kampf zwischen ihm und Usman war unglaublich."

Sollte es nicht zum Rückkampf gegen Usman kommen, wolle Covington gegen Jorge Masvidal antreten, sagte er: "Wenn ich nicht den Titelkampf kriege, der mir zusteht, dann will ich den 'Aus-besten-Freunden-wurden-Feinde'-Kampf gegen Jorge Masvidal."

Für Woodley (38) wird es nach drei Pleiten in Folge langsam eng. "Er sollte über ein Karrierende nachdenken", sagte White. "Er hatte eine große Karriere und hat viel Geld verdient."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung