-->
Cookie-Einstellungen
UFC

UFC-Präsident Dana White verrät: Conor McGregor vor Comeback

Von SPOX
Conor McGregor steht vor der Rückkehr in die UFC.

Conor McGregor (32) steht vor einer erneuten Rückkehr ins Octagon. Wie UFC-Präsident Dana White bestätigte, laufen im Hintergrund bereits Verhandlungen.

"Wir arbeiten tatsächlich an einigen aufregenden Sachen für Conor zu Beginn des nächsten Jahres", sagte UFC-Präsident Dana White am Donnerstag gegenüber SportsCenter. "Er sollte nächstes Jahr wieder dabei sein. Ich sage nicht, dass er zurückkommt, um zu kämpfen. Wir sprechen aber gerade über einige Dinge."

McGregors Berater, Audie Attar, bestätigte wenig später die Gerüchte gegenüber ESPN: "Wir hatten kürzlich einige sehr interessante Gespräche mit der UFC. Wir freuen uns auf die Zukunft und arbeiten an einigen aufregenden Dingen, die in naher Zukunft kommen werden."

Im Juni war der Ire (22-4) erneut vom MMA-Sport zurückgetreten. Damals begründete er seine Entscheidung, dass ihn der Sport aktuell nicht mehr reize. Grund dafür war, dass die UFC ihm keinen Kampf organisieren konnte. McGregors Hoffnung, erneut gegen Khabib Nurmagomedov anzutreten, wurde von der Seite des Russen abgelehnt. Mögliche Kämpfe gegen Dustin Poirier, Tony Ferguson, Nate Diaz oder Jorge Masvidal standen zwar im Raum, konkret wurden die Gerüchte aber nie.

Trotz seiner Ankündigung war McGregor nie aus dem obligatorischen Drogentestprogramm der UFC ausgestiegen und hielt sich weiterhin fit. Im Januar 2021 könnte die Reise für McGregor in der UFC also weitergehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung