UFC

Trotz gefundener Location: UFC 249 wegen Corona-Pandemie abgesagt

Von SPOX
Justin Gaethje kämpft anstelle von Khabib Nurmagomedov gegen Tony Ferguson

Nach Fußball, Basketball & Co. musste nun auch die UFC ihre Wettkämpfe aufgrund der Coronavirus-Pandemie verschieben. Und das, obwohl die UFC ein Schlupfloch gefunden hatte.

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie musste das Event abgesagt werden. UFC-Präsident hatte eigentlich geplant, UFC 249 in einem Casino, das sich in einem Indianerreservat befindet, auszutragen. So hätte die UFC die Vorschriften des Staates Kalifornien umgehen, bis Ende Mai keine Sportveranstaltungen auszutragen.

Auf Drängen der TV-Anstalten wurde das Event nun aber doch abgesagt. "Ich habe heute einen Anruf von höchster Ebene von Disney und von ESPN bekommen. Die Verantwortlichen haben mich gebeten, dieses Event am nächsten Samstag nicht durchzuführen", erklärte White gegenüber ESPN.

UFC 249 hätte normalerweise am 18. April im Barclays Center in Brooklyn, New York, stattgefunden. Den Hauptkampf hätten Khabib Nurmagomedov und Tony Ferguson bestritten. Aufgrund der Einreisebeschränkungen wurde Nurmagomedov durch Justin Gaethje ersetzt. Nun aber folgte die vollständige Absage.

UFC 249: Wer wären die Teilnehmer gewesen?

Diese Kämpfer sollten im UFC 249 gegeneinander antreten:

Kämpfer
Tony FergusonJustin Gaethje
Jessica AndradeRose Namajunas
Vicente LuqueNiko Price
Jeremy StephensCalvin Kattar
Francis NgannouJairzinho Rozenstruik
Uriah HallRonaldo Souza
Greg HardyYorgan De Castro
Alexander HernandezOmar Morales
Marlon VeraRay Borg
Khama WorthyMichael Johnson
Sijara EubanksSarah Moras
Ryan SpannSam Alvey
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung