Cookie-Einstellungen
Tischtennis

Düsseldorf startet mit Sieg - Fulda patzt

SID
Timo Boll leistete seinen Beitrag zum Sieg
© getty

Rekordmeister Borussia Düsseldorf hat den Umstieg auf die neuen Plastikbälle problemlos bewältigt und ist mit einem klaren Sieg in die neue Saison gestartet. Der Titelverteidiger um Timo Boll setzte sich im Eröffnungsspiel gegen den Meisterschaftsdritten TTC Frickenhausen mit 3:0 durch.

Dabei legte Boll durch ein 3:2 im ersten Spiel gegen den Russen Michail Paykow den Grundstein zum Erfolg des 26-maligen Titelträgers und aktuellen Double-Gewinners.

Borussias Neuzugänge Panagiotis Gionis (3:2 gegen den Japaner Masataka Morizono) und Patrick Franziska (3:0 gegen den ehemaligen deutschen Jugendmeister Liang Qiu) vollendeten den Erfolg.

In der neuen Saison wird erstmals mit Plastikbällen statt mit den zuvor üblichen Zelluloidbällen gespielt.

"Die neuen Bälle sind fast besser, härter und leichter zu kontrollieren. Ich denke, dass man sich schnell daran gewöhnen kann", hatte Boll schon vor der Partie erklärt.

Grenzau gewinnt

Der Vizemeister TTC Fulda-Maberzell musste zum Start in die neue-Saison eine Niederlage einstecken. Das Team um den zweimaligen EM-Zweiten Patrick Baum und dem früheren Doppel-Europameister Christian Süß verlor am ersten Spieltag nach langem Kampf mit 2:3 beim TTC Grenzau.

Im entscheidenden Spiel unterlag Baum gegen seinen japanischen Konkurrenten Masaki Yoshida mit 2:3 Sätzen.

Der Meisterschaftsvierte der vergangenen Saison, 1. FC Saarbrücken, feierte einen 3:1-Sieg gegen Aufsteiger TTC Bergneustadt, während das Quartett von Werder Bremen sich souverän auswärts mit 3:0 gegen Post SV Mühlhausen aus Thüringen durchsetzte.

Der TTF Ochsenhausen gewann ohne Problem vor eigener Kulisse gegen den TTC Hagen 3:0.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung