Cookie-Einstellungen
Tennis

Tennis: Naomi Osaka spendet für Erdbebenopfer in Haiti

SID
Naomi Osaka hat für die Erdbebenopfer in Haiti gespendet.

Tennisprofi Naomi Osaka hat den Opfern der Erdbeben-Katastrophe in Haiti finanzielle Hilfen zugesagt. Die viermalige Grand-Slam-Siegerin, deren Vater Leonard Francois aus dem Karibikstaat stammt, will dafür ihre Einnahmen beim kommenden WTA-Turnier in Cincinnati spenden.

"Es ist schmerzhaft, all die Zerstörung in Haiti zu sehen. Ich werde die gesamten Preisgelder des Turniers den Hilfsmaßnahmen zukommen lassen", schrieb die Weltranglistenzweite Osaka bei Twitter.

Bei dem schweren Erdbeben im Südwesten Haitis sind nach neuen Behördenangaben mehr als 300 Menschen ums Leben gekommen. Das Beben hatte nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS eine Stärke von 7,2. Das Epizentrum lag zwölf Kilometer von der Stadt Saint-Louis-du-Sud entfernt und rund 160 Kilometer südwestlich der dicht besiedelten Hauptstadt Port-au-Prince. Es richtete in mehreren Städten der Region schwere Schäden an.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung