Cookie-Einstellungen
Tennis

French Open - Tag 3: Nadal locker weiter - Djokovic zieht nach

SID

Der 13-malige Titelträger Rafael Nadal hat trotz etwas Mühe letztlich souverän die zweite Runde der French Open erreicht. Der 34 Jahre alte Spanier schlug den Australier Alexei Popyrin am Dienstag mit 6:3, 6:2, 7:6 (7:3). Vor allem im dritten Satz musste sich der Favorit dabei mächtig strecken und einen 2:5-Rückstand aufholen.

"Das war ein sehr schwieriges Match gegen einen sehr guten Spieler. Ich bin glücklich, dass ich den dritten Satz noch gewonnen habe", sagte Nadal: "Ich freue mich immer sehr, hierher zurückzukehren."

Nadal will in Paris nicht nur seinen Status als unangefochtener Sandplatzkönig ausbauen, er könnte sich mit seinem 21. Grand-Slam-Titel auch zum alleinigen Rekordhalter aufschwingen. Aktuell liegt er gleichauf mit Roger Federer (Schweiz), der Weltranglistenerste Novak Djokovic hat 18 Majortitel.

Der an Nummer eins gesetzte Serbe startete am späten Dienstagabend beim 6:2, 6:4, 6:2 gegen den US-Amerikaner Tennys Sandgren mühelos in das Turnier. In der zweiten Runde wartet nun Pablo Cuevas aus Uruguay auf den Mitfavoriten.

Bei den Damen hat Turnier-Mitfavoritin Ashleigh Barty bei ihrem Auftaktmatch in Paris härter kämpfen müssen als erwartet. Die Weltranglistenerste aus Australien rang die US-Amerikanerin Bernarda Pera am Dienstag in einem Match über 2:00 Stunden mit 6:3, 3:6, 6:2 nieder.

Barty, die die French Open in Paris im vergangenen Jahr wegen der Coronakrise ausgelassen hatte, zählt mit Titelverteidigerin Iga Swiatek aus Polen und Aryna Sabalenka (Belarus) zum engeren Kreis der Anwärterinnen auf den Triumph beim Sandplatz-Klassiker.

Kvitova mit kuriosem French-Open-Aus

Die Ukrainerin Elina Switolina haben viele Experten ebenfalls auf dem Zettel. Die 26-Jährige erfüllte bei ihrem 6:2, 7:5-Erstrundenerfolg gegen die Französin Oceane Babel die Erwartungen.

Für die zweimalige Wimbledon-Siegerin Petra Kvitova ist das Grand-Slam-Turnier hingegen aus kuriosem Grund vorzeitig vorbei. "Bei meinen Presseterminen nach dem Spiel am Sonntag bin ich gestürzt und habe mich am Knöchel verletzt. Nach einem MRT und einer Besprechung mit meinem Team habe ich leider die schwere Entscheidung getroffen, dass es unklug wäre, damit zu spielen", schrieb die Tschechin auf Twitter.

In der ersten Runde hatte sich die 31-Jährige gegen Greet Minnen aus Belgien durchgesetzt, anschließend passierte ihr Missgeschick. "Das ist unglaubliches Pech, aber ich werde stark bleiben und mein Bestes geben, um rechtzeitig für die Rasensaison fit zu werden", schrieb Kvitova.

French Open: Die wichtigsten Matches des Tages

Spieler 1Spieler 2Ergebnis
Ashleigh Barty (1)Bernarda Pera6:4, 3:6, 6:2
Elina Svitolina (5)Oceane Babel6:2, 7:5
Jennifer Brady (13)Anastasija Sevastova6:3, 6:3
Andrea PetkovicKarolina MuchovaLIVE
Karolina Pliskova (9)Donna VekicLIVE
Matteo Berrettini (9)Taro DanielLIVE
Philipp KohlschreiberFernando Verdasco7:6 (7:3), 6:2, 2:6, 6:4
Rafael Nadal (3)Alexei Popyrin6:3, 6:2, 7:6
Jan-Lennart StruffAndrej Rublev6:3, 7:6, 4:6, 3:6, 6:4
Novak Djokovic (1)Tennys Sandgren21 Uhr
Gael Monfils (14)Albert Ramos-Vinolas1:6, 7:6, 6:4, 6:4
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung