Cookie-Einstellungen
Tennis

Klassiker beim Masters in Rom: Novak Djokovic folgt Rafael Nadal ins Endspiel

SID
Novak Djokovic hat das Halbfinale beim Master in Rom erreicht.

Das Traumfinale beim ATP Masters in Rom ist perfekt: Rekordsieger Rafael Nadal (Spanien/Nr. 2) trifft im Endspiel am Sonntag auf den Weltranglistenersten Novak Djokovic.

Der Sandplatz-König Nadal gewann im Halbfinale gegen den US-Amerikaner Reilly Opelka 6:4, 6:4 und greift bei seiner zwölften Endspiel-Teilnahme nach Triumph Nummer zehn.

"Ich habe heute getan, was ich tun musste, es war kein leichtes oder schönes Match", sagte Nadal nach dem 500. Sandplatz-Match seiner Karriere, das ihn in sein 52. Masters-Endspiel führte.

Am Abend folgte nach seiner beschwerlichen Doppelschicht der Titelverteidiger aus Serbien mit einem 6:3, 6:7 (5:7), 6:2 gegen den Lokalmatador Lorenzo Sonego. Am Sonntag steht somit das 57. Duell der beiden Ausnahmespieler an, im Tennis-Klassiker hat Djokovic mit 29 Siegen knapp die Nase vorn.

Djokovic hatte sich erst am Mittag in einem spektakulären Viertelfinal-Duell gegen Stefanos Tsitsipas durchgesetzt. Der 33-Jährige musste in der Fortsetzung der am Freitag wegen Regens abgebrochenen Partie allerdings hart kämpfen, ehe sein 4:6, 7:5, 7:5-Erfolg nach 3:18 Stunden Spielzeit endlich feststand.

In den Sätzen zwei und drei lief Djokovic gegen Monte-Carlo-Sieger Tsitsipas jeweils einem Break hinterher, schaffte aber noch die Wende. Sonego hatte sich gegen den stärker eingeschätzten Russen Andrej Rublew mit 3:6, 6:4, 6:3 durchgesetzt.

Nadal hatte sich am Freitag mit seinem Sieg im Viertelfinale gegen Alexander Zverev erfolgreich revanchiert. Der Hamburger hatte den Grand-Slam-Rekordchampion aus Mallorca in der Vorwoche in Madrid auf dem Weg zu seinem vierten Masterstitel im Viertelfinale ausgeschaltet.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung