-->
Cookie-Einstellungen
Tennis

US Open: Zverev verlässt New York nach Final-Pleite gegen Thiem "stärker als je zuvor"

SID
Verliet nach der dramatischen Finalpleite gegen DOminik Thiem bei den US Open nicht die Zuversicht: Deutschlands Tennis-Ass Alexander Zverev.

Alexander Zverev ist nach seiner knappen Finalniederlage bei den US Open mit einem guten Gefühl aus New York abgereist. "Ich verlasse die Stadt stärker als je zuvor und hungriger denn je", schrieb der 23-Jährige bei Instagram: "Vielen Dank für großartige Wochen."

Zverev hatte trotz der 6:2, 6:4, 4:6, 3:6, 6:7 (6:8)-Niederlage gegen den Österreicher Dominic Thiem sein bisher bestes Resultat bei einem Grand-Slam-Turnier erreicht. Nur zwei gewonnene Punkte fehlten ihm zeitweise zum großen Triumph in Flushing Meadows.

Ob Zverev vor den French Open (ab 27. September) noch einen Zwischenstopp einlegt, ist bislang nicht bekannt. Das traditionsreiche Turnier am Rothenbaum in seiner Heimatstadt Hamburg findet ab kommendem Montag statt und ist mit fünf Spielern der Top Ten stark besetzt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung