Tennis

Tennis - Traum-Finale gegen Djokovic geplatzt: Verletzter Nadal zieht in Paris zurück

SID
Rafael Nadal musste verletzt zurückziehen.

Rafael Nadal hat seine Teilnahme an der Halbfinalpartie beim letzten Turnier der Masters-Serie in Paris gegen den Kanadier Denis Shapovalov wegen einer Verletzung im Bauchbereich absagen müssen.

Damit kommt es nicht zum Traumfinale zwischen dem an Position zwei gesetzten Spanier und dem topgesetzten Novak Djokovic. Der Serbe hatte sich zuvor im ersten Halbfinale gegen Grigor Dimitrow (Bulgarien) mit 7:6 (7:5), 6:4 durchgesetzt.

"Es ist ein super trauriger Moment für mich", sagte Nadal und erklärte: "Ich denke, dass der Bauchbereich es mir nicht erlaubt hätte, auf dem Niveau aufzuschlagen, das ich brauche, um wettbewerbsfähig zu sein."

Der 33 Jahre alte Nadal übernimmt durch den Halbfinaleinzug beim prestigeträchtigen Hallenturnier im Pariser Stadtteil Bercy, wo ihm nur 2007 der Finaleinzug gelang, dennoch die Führung in der Weltrangliste von Djokovic. Ein Premierensieg in der französischen Hauptstadt hätte ihm die Spitzenposition im Ranking am Ende des Jahres sogar garantiert.

Nun geht es für Nadal darum, bis zum ATP-Saisonfinale (10. bis 17. November) in London fit zu werden. Beim Saisonabschluss konnte der Superstar noch nie gewinnen. "Ich werde alles tun, alles, was möglich ist, um mich bis dahin zu erholen", sagte Nadal, der die Verletzung während eines Trainings am Samstag gespürt hatte. Nach einem medizinischen Test, der eine Überdehnung im Bauchbereich zeigte, entschied sich der Mallorquiner nicht anzutreten.

Seit seinem Triumph bei den US Open im September, dem 19. Grand-Slam-Titel seiner Karriere, spielte Nadal nur beim Laver Cup, wegen Schmerzen im linken Handgelenk pausierte er anschließend.

Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev (Hamburg) und Jan-Lennard Struff (Warstein) waren in Paris jeweils im Achtelfinale ausgeschieden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung