Tennis

Dominic Thiem gewinnt in Peking: Finalsieg gegen Zverev-Bezwinger Tsitsipas

SID
Dominic Thiem feierte in Peking seinen 15. Turniersieg.

Österreichs Tennisstar Dominic Thiem hat seinen 15. Turniersieg auf der ATP-Tour gefeiert. Der zweimalige French-Open-Finalist setzte sich am Sonntag im Finale in Peking als Nummer eins der Setzliste gegen Alexander Zverevs Halbfinalbezwinger Stefanos Tsitsipas durch. Thiem bezwang den Griechen nach 2:11 Stunden 3:6, 6:4, 6:1.

Tsitsipas hatte sich zuvor mit einem Erfolg gegen Zverev für das Finale qualifiziert. Für Zverev war das 6:7 (6:8), 4:6 bereits die dritte Niederlage im vierten Duell mit seinem ein Jahr jüngeren Konkurrenten. Thiem hatte den Russen Karen Chatschanow ausgeschaltet.

Zverev braucht bei den kommenden Masters in Shanghai und Paris noch gute Ergebnisse, um beim ATP-Saisonfinale (10. bis 17. November) in London seinen Titel verteidigen zu dürfen. Durch den Halbfinaleinzug in Peking verbesserte er sich zwar auf Platz acht im "Race to London", gleich fünf Rivalen liegen jedoch nur knapp hinter dem deutschen Spitzenspieler.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung