Cookie-Einstellungen
Tennis

Tsonga siegt im Finale

SID
Jo-Wilfried Tsonga hat sich den Turniersieg in Toronto geholt
© getty

Roger Federer hat seinen 80. Titel auf der ATP-Turnier verpasst. Der Grand-Slam-Rekordchampion aus der Schweiz verlor in Toronto/Kanada das Finale gegen Favoritenschreck Jo-Wilfried Tsonga 5:7, 6:7 (3:7). Für den Franzosen war es der elfte Titel seiner Karriere und der erste seit Februar 2013.

Tsonga, der im Turnierverlauf schon den Weltranglistenersten Novak Djokovic (Serbien) und den letztjährigen Wimbledonsieger Andy Murray (Großbritannien) ausgeschaltet hatte, gewann allen voran dank seines starken Aufschlags.

Der 29-Jährige ließ in beiden Sätzen keinen Breakball zu, nutzte aber seinerseits die wenigen Chancen. Nach 1:47 Stunden verwandelte er seinen zweiten Matchball, den ersten hatte er beim Stand von 5:4 vergeben.

Das deutsche Duo Philipp Kohlschreiber (Augsburg) und Tobias Kamke (Lübeck) war in der kanadischen Metropole bereits in der ersten Runde gescheitert.

Die ATP-Tour im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung