Cookie-Einstellungen
Tennis

Lisicki scheitert in New Haven im Achtelfinale

SID
Alle Bemühungen waren am Ende umsonst: Sabine Lisicki schied in New Haven aus
© getty

Sabine Lisicki ist bei der Generalprobe der US Open (26. August bis 9. September) in New Haven/Connecticut im Achtelfinale an Anastasia Pawljutschenkowa gescheitert.

Die an Position sieben gesetzte Wimbledon-Finalistin unterlag beim WTA-Turnier in New Haven/Connecticut der Weltranglisten-34. Anastasia Pawljutschenkowa (Russland) 5:7, 3:6 und schied damit wie Angelique Kerber (Kiel/Nr. 2) überraschend früh aus.

Die Weltranglistenzehnte hatte sich wenige Stunden zuvor Jelena Wesnina (Russland) 2:6, 4:6 geschlagen geben müssen. "Ich habe versucht zu kämpfen, aber sie hat gut gespielt und ich habe meinen Rhythmus nicht gefunden", sagte Kerber: "Manchmal hat man solche Tage."

Julia Görges letzte Deutsche

Ebenfalls gescheitert ist Annika Beck. Die Bonnerin unterlag in ihrem Erstrundenmatch der an Nummer drei gesetzten Tschechin und Titelverteidigerin Petra Kvitova trotz Satzführung 6:4, 3:6, 3:6. Damit ist Julia Görges (Bad Oldesloe) die einzig verbliebene Deutsche in dem mit 690.000 US-Dollar dotierten Turnier. Die Fed-Cup-Spielerin trifft in Runde zwei auf Sloane Stephens (USA/Nr. 6).

Lisicki (23) hatte mit ihrem Auftakterfolg am Sonntag gegen Kristina Mladenovic aus Frankreich ihren ersten Sieg seit dem verlorenen Wimbledon-Finale gefeiert.

Die Weltrangliste im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung