Cookie-Einstellungen
Tennis

Kamke und Kohlschreiber problemlos

SID
Tobias Kamke hatte bei seinem Erstrundenmatch gegen Lukasz Kubot wenig Schwierigkeiten
© getty

Philipp Kohlschreiber hatte gegen Berlocq überhaupt keine Probleme und steht im Achtelfinale. Ebenso Tommy Haas, Mischa Zverev und Cedrik-Marcel Stebe. Davis-Cup-Spieler Tobias Kamke ist bei den Gerry Weber Open in Halle/Westfalen ebenfalls ohne größere Schwierigkeiten eine Runde weiter. Philipp Petzschner konnte zu seinem Erstrundenmatch gegen den Polen Jerzy Janowicz wegen einer Schulterverletzung nicht antreten.

Philipp Kohlschreiber setzte sich gegen Carlos Berlocq (Argentinien) 6:3, 6:1 durch und trifft am Donnerstag auf seinen Davis-Cup-Kollegen Tobias Kamke (Lübeck). "Ich habe einen super Start hingelegt und über das geesamte Match gut aufgeschlagen", sagte Kohlschreiber.

Ebenfalls in der Runde der besten 16 bei den Gerry Weber Open stehen Tommy Haas (Los Angeles/Nr. 3), Florian Mayer (Bayreuth/Nr. 8), Mischa Zverev (Hamburg) und Cedrik-Marcel Stebe (Vaihingen/Enz). Am Mittwoch bestreitet Zverev sein Achtelfinale gegen Mirza Basic (Bosnien), Stebe trifft auf Rekord-Grand-Slam-Champion Roger Federer (Schweiz/Nr. 1).

Schulter stoppt Petschner

Philipp Petzschner konnte zu seinem Erstrundenmatch gegen den Polen Jerzy Janowicz wegen einer Schulterverletzung nicht antreten. Der Bayreuther war noch am Montag an der Seite von Jürgen Melzer (Österreich) im Doppel gegen Tommy Haas (Los Angeles/USA) und Roger Federer (Schweiz) erfolgreich gewesen.

Petzschner will versuchen, zum Doppel-Viertelfinale am Donnerstag anzutreten.

Die Gerry Weber Open 2013 im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung