Cookie-Einstellungen
Tennis

Auch Florian Mayer im Viertelfinale

SID
Florian Mayer besiegte Marinko Matosevic mit 2:1 Sätzen und steht im Viertelfinale
© getty

Nach Titelverteidiger Philipp Kohlschreiber hat auch Florian Mayer aus Bayreuth das Viertelfinale des ATP-Turniers in München erreicht.

Der 29-Jährige, an Nummer sechs gesetzt, besiegte Marinko Matosevic aus Australien nach einigen Anlaufschwierigkeiten mit 2:6, 6:4, 6:2 und trifft nun auf Tommy Haas oder Ernests Gulbis aus Lettland. Wegen des Regens in München, der schon das Match von Mayer beeinträchtigt hatte, wurde der Beginn dieses Duells aber zunächst verschoben.

"Fakt ist, wenn ich so spiele wie heute, werde ich keine Chance haben, egal, gegen wen ich spiele", saghte Mayer mit Blick auf das Viertelfinale. "Er hat stark gespielt. Ich habe mich schlecht bewegt und ihn vielleicht auch ein bisschen unterschätzt", sagte er nach seinem Match gegen die Nummer 51 der Weltrangliste.

Harter Weg ins Viertelfinale

Darüber hinaus hatte Mayer vor allem mit dem verständlicherweise rutschigen Centre Court auf der Anlage des MTTC Iphitos zu kämpfen. "Bei so einem Wetter zu spielen, macht keinen Spaß", sagte der 29-Jährige.

Mayer hatte sich in München bereits zuvor das Leben schwer gemacht. In der ersten Runde benötigte er mehr als zweieinhalb Stunden und drei ziemlich hart umkämpfte Sätze, um den polnischen Qualifikanten Lukasz Kubot zu besiegen - den letzten Durchgang der zähen Auseinandersetzung gewann er 7:5.

Auch in seinem Achtelfinale gegen Matosevic, in der Weltrangliste immerhin 24 Positionen hinter ihm geführt, musste Mayer nun über die volle Distanz gehen: Es ging in 90 Minuten diesmal aber erheblich schneller.

Die ATP-Weltrangliste

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung