Cookie-Einstellungen
Tennis

Brands trifft auf Nadal, Kerber auf Barthel

SID
Daniel Brands bekommt mit dem Sandplatzkönig Rafael Nadal eine schier unlösbare Aufgabe
© getty

Lospech für Angelique Kerber und Mona Barthel bei den French Open in Paris. Daniel Brands gegen Sandplatzkönig Rafael Nadal vor einer nahezu unlösbaren Aufgabe.

Kerber, die im vergangenen Jahr das Viertelfinale im Stade Roland Garros erreicht hatte, ist an Position acht gesetzt. Barthel ist als Nummer 33 der Weltrangliste die erste Spielerin, die keinen Setzplatz mehr bekommen hat. Von drei Duellen hat Barthel bislang zwei für sich entschieden, zuletzt zu Beginn des Jahres in Doha/Katar.

Bei den Herren steht Daniel Brands (Deggendorf) gegen Sandplatzkönig Rafael Nadal (Spanien/Nr. 3) vor einer nahezu unlösbaren Aufgabe. Die deutsche Nummer eins Tommy Haas (Los Angeles-USA/Nr. 12) bekommt es mit dem Franzosen Guillaume Rufin zu tun, während Philipp Kohlschreiber (Augsburg/Nr. 16) auf einen Qualifikanten trifft.

17 Deutsche am Start

Insgesamt gehen 17 deutsche Tennisprofi, sieben Damen und zehn Herren, beim Höhepunkt der Sandplatzsaison an den Start. Dinah Pfizenmaier (Bochum), Andreas Beck (Stuttgart), Julian Reister (Hamburg) und Jan-Lennard Struff (Warstein) schafften den Weg über die Qualifikation. Der Weltranglisten-118. Struff (23) steht zum ersten Mal in seiner Karriere im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers. Die ehemalige Weltranglistenneunte Andrea Petkovic (Darmstadt) war dagegen in der Qualifikation gescheitert.

Die Topstars Nadal und Roger Federer (Schweiz/Nr. 2) können erst im Finale aufeinandertreffen. Vorjahressiegerin Maria Scharapowa loste Nadal in die Hälfte des topgesetzten Novak Djokovic (Serbien).

Die aktuelle ATP-Weltrangliste

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung