Cookie-Einstellungen
Tennis

Kerber folgt Görges und Lisicki in Runde zwei

SID
Angelique Kerber startete schlecht in die Partie, dominierte aber die Sätze zwei und drei
© getty

Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber (Kiel) ist beim WTA-Turnier im Madrid Sabine Lisicki (Berlin) und Julia Görges (Bad Oldesloe) in die zweite Runde gefolgt.

Die Nummer sechs der Weltrangliste setzte sich gegen die Taiwanesin Hsieh Su-Wei mit 3:6, 6:3, 6:2 durch und spielt nun gegen die Französin Alize Cornet um den Einzug ins Achtelfinale der mit 4,0 Millionen Euro dotierten Veranstaltung.

Bereits am Samstag hatten Lisicki und Görges ihre Auftaktmatches gewonnen. Lisicki siegte gegen die Schwedin Sofia Arvidsson 6:3, 6:1 und trifft nun auf Dominika Cibulkova (Slowakei). Görges gewann 6:4, 6:1 gegen die Serbin Bojana Jovanovski und bekommt es mit Roberta Vinci (Italien) oder Varvara Lepchenko (USA) zu tun. Für Mona Barthel (Bad Segeberg) war am Samstag nach dem 4:6, 1:6 gegen die Belgierin Kirsten Flipkens dagegen Endstation.

Frühes Break legt Grundstein

Angelique Kerber startete am Sonntag schwach gegen die 32 Plätze tiefer positionierte Asiatin. Nach dem verlorenen ersten Satz fand die 25-Jährige jedoch besser ins Spiel und wurde in den Durchgängen zwei und drei kaum mehr gefordert. Ein frühes Break im dritten Satz legte den Grundstein zum Sieg im ersten Duell der beiden Spielerinnen.

Die frühere Tennis-Weltranglistenerste Venus Williams hatte ihre Teilnahme verletzungsbedingt kurzfristig abgesagen müssen. Wie die Organisatoren am Sonntag mitteilten, leide die 32-jährige US-Amerikanerin an Rückenproblemen.

Die WTA-Weltrangliste

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung